Uhr

Toyota-Pavillon für die Weltausstellung 2005 in Aichi, Japan eröffnet

Unternehmen

Impressionen

Toyota-City/Japan. Die Toyota-Gruppe(1) hat für die Weltausstellung 2005 in Aichi einen eigenen Pavillon, den TOYOTA GROUP PAVILION, gebaut. Er wurde vor wenigen Tagen feierlich eröffnet.
Der TOYOTA GROUP PAVILION befindet sich innerhalb des EXPO-Geländes auf einem Gebiet, das die Bezeichnung Nagakute Bereich trägt.
Die Ausstellung im Pavillon steht unter dem Motto: “Mobilität im 21. Jahrhundert, Träume, Vergnügen und Inspirationen.“ Die Weltausstellung ist ab 25. März 2005 für 185 Tage geöffnet.

Der Pavillon und seine Bauweise stehen ganz im Zeichen des Umweltgedankens. Toyota bedient sich dafür eigens des Begriffs „Natural-Cycle Earth Pavilion“. Zum Ausdruck kommen soll, dass für den Bau Materialien verwendet worden sind, wie sie im Kreislauf der Natur vorkommen, und die durch Recycling wieder in den Naturkreislauf zurückgeführt werden können. Das Gebäude besteht aus einem Stahlrahmen, der sich abbauen und wieder verwenden lässt. Auch die Wände sind aus Materialien, beispielsweise aus Papier oder Karton erstellt worden, die in den natürlichen Kreislauf der Natur zurückgeführt werden können. Was den Energieverbrauch betrifft, wurde ebenfalls auf die Natur zurück gegriffen. Geliefert wird die Energie über ein außerhalb des EXPO-Geländes stehendes Windrad. Die Energiegewinnung verursacht keinerlei CO2-Emissionen.

Die Veranstaltungen im TOYOTA GROUP PAVILION setzen sich unter anderem aus einer je 30-minütigen Welcome-Show und einer sich täglich wiederholenden Hauptaufführung zusammen, die im Theater des Gebäudes vorgeführt werden. In der Welcome-Show spielt eine Band mit dem Namen „CONCERO“(2) bestehend aus so genannten „Toyota Partner Robots“. Dieser Vorführung folgt eine von einem DJ-Roboter vorgetragene Rap-Show. In der Hauptaufführung stehen ein einsitziger Concept Car, genannt „i-unit“, sowie der Roboter „i-foot“ zusammen mit Tänzerinnen und Tänzern sowie weiteren Künstlern im Mittelpunkt. Sie alle sind Teil der Hauptshow, die auf einen 360-Grad-Bildschirm übertragen wird, der den Theatersaal umgibt.

Die Toyota-Gruppe zeigt aber auch ihre neuesten, umweltschonenden Technologien. Sie sind unter freiem Himmel zu besichtigen, in einem eigens dafür angelegten Entdeckungs-Garten (Techno Seeds Garden). In einem weiteren Ausstellungsabschnitt werden Technologien präsentiert, wie sie für Transportmittel der Zukunft Anwendung finden sollen. Der „i-unit“ Concept Car lässt sich dort auf Video in Bewegung verfolgen. Auch zu bewundern sind Roboter- und andere innovative Technologien in einer eigens dafür eingerichteten Techno-Galerie.