Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Motor Corporation gibt Halbjahreszahlen bekannt

Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert

Toyota Logo
Tokio. Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute das Ergebnis für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (1.4. - 30.09.2009) bekannt gegeben. So lag der konsolidierte Umsatz in den ersten sechs Monaten bei 8,378 Billionen Yen* (62,99 Milliarden Euro), ein Rückgang von 31,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis ging von 582,0 Milliarden Yen (3,57 Milliarden Euro) auf -136,9 Milliarden Yen (-1,03 Milliarden Euro) zurück. Das Nettoergebnis der Toyota Motor Corporation weist einen Verlust von 56,0 Milliarden Yen (421 Millionen Euro) im ersten Halbjahr aus. Im Vergleich: Im ersten Quartal verzeichnete TMC beim Nettoergebnis noch einen Verlust von 77,8 Milliarden Yen (585 Millionen Euro).

Tatsächlich konnte TMC mit einem positiven Betriebsergebnis von 58 Milliarden Yen (436 Millionen Euro) im letzten Quartal einen leichten Gewinn aufweisen und so seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigieren. Ging TMC im August noch von einem Betriebsergebnis des Konzerns von -700 Milliarden Yen (5,28 Milliarden Euro) aus, so liegt die Schätzung derzeit bei -350 Milliarden Yen (2,65 Milliarden Euro). Auch wenn der weltweite Absatz von 3,13 Millionen Einheiten um 1,12 Millionen unter dem vom Vorjahreszeitraum lag, hat TMC aufgrund der positiven Entwicklung in den letzten drei Monaten nun das Absatzziel für das laufende Geschäftsjahr von 6,60 Millionen auf 7,03 Millionen Einheiten erhöht.

Yoichiro Ichimaru, Executive Vice President von TMC: "Der Rückgang in Umsatz und Ertrag im ersten Halbjahr resultierte einerseits aus den rückläufigen Absatzzahlen weltweit, aber auch aus dem ungünstigen Wechselkurs. Dennoch haben wir in den letzten sechs Monaten große Fortschritte bei unseren Einsparungsmaßnahmen machen können, die nach und nach Früchte tragen. Zusätzlich sorgen staatliche Absatzförderprogramme weltweit dafür, dass wir unser Absatzziel für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigieren können."

Weltweit waren die Zahlen rückläufig, dennoch konnten viele Regionen inklusive Nordamerika ein positives Betriebsergebnis vorweisen. Im Bereich der Finanzdienstleistungen konnte Toyota sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar verbessern und einen Betriebsgewinn von 124,4 Milliarden Yen (935 Millionen Euro) verzeichnen.

In Japan ging das Betriebsergebnis um 579,4 Milliarden Yen (4,36 Milliarden Euro) auf -257,7 Milliarden Yen (1,94 Milliarden Euro) zurück. Der Verlust resultierte hauptsächlich aus dem ungünstigen Wechselkurs. Dennoch stimmen die steigenden Verkaufszahlen der letzten Monate auf dem Heimatmarkt positiv.

Auch Europa musste ein negatives Betriebsergebnis von 18,6 Milliarden Yen (140 Millionen Euro) hinnehmen. Das sind 27,3 Milliarden Yen (205 Millionen Euro) weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Verlust ergibt sich größtenteils aus rückläufigen Produktions- wie Absatzzahlen.

Detaillierte Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.toyota.co.jp/en/ir/financial_results/2010/index.html

*Der zugrunde liegende Wechselkurs für alle Halbjahreszahlen: 1 € = 133 Yen
Download | 521,96 kB