Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Motor Corporation erhöht Prognose für Jahresergebnis

Nach schwachem ersten Quartal folgt schnelle Erholung

Toyota Logo
  • Schnellere Erholung als erwartete für Toyota nach dem Erdbeben
  • Verkaufsprognose auf 7,6 Millionen Fahrzeuge angehoben
  • Die Prognose für das Betriebsergebnis für das laufende Finanzjahr wurde um 33 Prozent erhöht
Tokio. Im Zuge der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse hat die Toyota Motor Corporation (TMC) die Prognosen für das laufende Finanzjahr 2011/2012 angehoben. Noch im Juni ging man in Folge des schweren Erdbebens von nur 7,24 Millionen verkauften Fahrzeugen aus, inzwischen schätzt TMC den Absatz auf 7,6 Millionen Einheiten. Daraus resultierend hat TMC ebenfalls die Prognose für das Finanzergebnis angehoben, so steigt der Umsatz leicht von 18,6 auf 19 Billionen Yen* (168,14 Milliarden Euro), für das Betriebsergebnis wird sogar eine 33-prozentige Steigerung im Vergleich zur Prognose vom Juni erwartet, er liegt nun bei 450 Milliarden Yen (3,98 Milliarden Euro).

Grund für die positive Einschätzung des laufenden Geschäftsjahres ist die schnelle Rückkehr des Unternehmens zu normalen Produktionsvolumina. Durch die gemeinsamen Bemühungen von Zulieferern und Toyota kann bereits im September damit begonnen werden, die Produktionsausfälle durch das schwere Erdbeben und den Tsunami aufzuholen. Noch im Juni war man davon ausgegangen, dass erst im Oktober die Produktion entsprechend angehoben werden könnte. Weiterhin wird Toyota die weltweit bereits begonnenen Umstrukturierungen fortsetzen, mit Hilfe derer das Unternehmen noch effektiver und damit ertragsstärker werden wird.

Detaillierte Informationen zu den Quartalszahlen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.toyota-global.com/investors/financial_result/2012/

*Der zugrunde liegende Wechselkurs: 1 € = 116 Yen
Download | 21,45 kB