Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Mitarbeiter begleiten Kölner Senioren ins Museum

Ein Besuch bei den alten Meistern am 8. Kölner Freiwilligentag

Kölner Freiwilligentag
  • Toyota-Mitarbeiter bereits zum siebten Mal beim Kölner Freiwilligentag dabei
  • 20 Mitarbeiter vom Standort Köln begleiteten 20 Senioren des Pflegeheims Herz-Jesu Köln ins Wallraf-Richartz-Museum
  • Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes besuchte die Senioren bei ihrem Ausflug
Inzwischen ist die Teilnahme von Toyota beim Kölner Freiwilligentag zur Tradition geworden. Bereits seit sieben Jahren melden sich Mitarbeiter des Unternehmens einmal jährlich freiwillig, um ihre Arbeitskraft einen Tag lang in den Dienst eines guten Zwecks zu stellen. Dieses Jahr begleiteten insgesamt 20 Mitarbeiter von Toyota Deutschland und der Toyota Kreditbank ebenso viele Senioren ins Wallraf-Richartz-Museum. Der Ausflug begann im Seniorenzentrum Herz Jesu in der Südstadt mit einem kleinen Frühstück. Die Senioren wurden durch die Mitarbeiter persönlich abgeholt und lernten sich dadurch schnell kennen. Im Museum war Zeit für eine Führung, ein gemeinsames Mittagessen und genug Freiraum, sich auch noch auf eigene Faust den verschiedenen Kunstwerken aus drei Epochen zu widmen. Zum Mittagessen kam dann noch prominenter Besuch: Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, schaute sich insgesamt drei der vielen Projekte des Freiwilligentages persönlich an.

Ziel des gemeinsamen Ausfluges war es, den Seniorinnen und Senioren Abwechslung und Anregung in ihren Alltag zu bringen. Und nicht nur für die Senioren war der Tag eine Bereicherung. Auch die Helfer schätzten die interessanten Gespräche mit einer Generation, die in ihrem Leben viel erlebt hat. Maria Theresia Frangenberg, Mitarbeiterin im Sozialkulturellen Dienst des Seniorenzetrum Herz-Jesu: "So ein Tag ist wichtig, wegen seiner Möglichkeiten etwas nicht Alltägliches zu tun, und weil die Zuwendung eines anderen Menschen und die Tatsache, dass er einen ganzen Arbeitstag verschenkt, etwas sehr Wertschätzendes ist. In der Intensität kann das von den Mitarbeitern im Pflegedienst oft nicht geleistet werden." Das Seniorenzentrum Herz Jesu in der Kölner Südstadt kann auf eine lange Tradition zurückblicken und geht auf ein Kloster der Armen Schwestern vom hl. Franziskus zurück, welches 1852 in der Nähe der Severinstrasse gegründet wurde.
Download | 7,31 MB