Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota mit sattem Absatzplus 2017

Hybridmodelle beflügeln Neuzulassungen in Deutschland

Toyota Logo
  • Steigerung von knapp 13 Prozent auf mehr als 81.000 Einheiten
  • Fast jedes zweite Fahrzeug mit alternativem Antrieb
  • Kleinwagen Yaris als beliebtester Hybrid

Köln. Der Hybridantrieb ist in Deutschland so gefragt wie nie: Mit 47 Prozent verfügt fast die Hälfte aller 2017 neu zugelassenen Toyota Modelle über den alternativen Antrieb. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum kletterte sein Anteil damit um neun Prozentpunkte – und bleibt einer der Wachstumstreiber für Toyota in Deutschland: Der japanische Automobilhersteller beendete das abgelaufene Jahr 2017 mit einem satten Absatzplus von 12,96 Prozent auf bundesweit 81.086 Neuzulassungen. Toyota ist damit die erfolgreichste japanische Marke hierzulande, ihr Marktanteil beträgt 2,36 Prozent.

Das beliebteste Toyota Modell 2017 war der Yaris (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,0-3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 112-75 g/km), der sich mehr als 20.000 Mal verkauft hat. Über 12.100 und damit gut 59 Prozent aller Kunden entschieden sich dabei für den Yaris Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 75 g/km), der damit das erfolgreichste Hybridmodell der Marke ist.

Auf den Auris Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 79 g/km) entfielen 61 Prozent aller Kaufverträge für die kompakte Baureihe, die mit über 13.200 Neuzulassungen auf Platz zwei der beliebtesten Toyota Modelle rangiert. An dritter Stelle der Hybrid- und allgemeinen Modellcharts folgt der erst Anfang 2017 eingeführte Toyota C-HR (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3-3,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 144-86 g/km) mit 12.881 Neuzulassungen, dessen Hybridvariante (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 86 g/km) fast 74 Prozent aller Kunden wählten. Ohnehin ist der Hybridantrieb bei Crossovern und SUV besonders groß: Der RAV4 Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 115 g/km) erreicht beispielsweise einen Anteil von 85 Prozent.

Download | 306,48 kB