Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota macht deutschen Basketball-Meister mobil

20150621_loeb_brose-meister01.jpg
  • Serienmeister setzt seit 2009 auf die Modelle Auris, Avensis und Yaris von Toyota
  • Auris-Modelle werden im Oktober 2015 gegen den neuen Toyota Auris ausgetauscht
  • Brose Baskets profitieren dann auch vom neuen „Toyota Safety Sense“-Paket
Köln. Sieben Meistertitel in zehn Jahren: Die Brose Baskets Bamberg prägten die letzte Dekade in der Basketball Bundesliga (BBL). Über den Erfolg des amtierenden Meisters freut sich auch Toyota. Der japanische Automobilhersteller stellt seit 2009 die Fahrzeuge für die Basketballer. Im Rahmen eines Sponsorings mit dem Autohaus Toyota Autotechnik Bamberg-Schweinfurt kam diese Verbindung zum Serienmeister zustande. Der Fuhrpark der Brose Baskets umfasst 45 Leasingfahrzeuge, die im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgetauscht werden. Die Spieler sind privat und auf dem Weg zum Training im Avensis (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,2 bis 6,1 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert: 108 bis 142 g/km*) unterwegs. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle nutzen die Modelle Auris (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,6 bis 5,9 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert: 84 bis 138 g/km*) und Yaris (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,3 bis 4,9 l/100 km*, CO2-Emissionen kombiniert: 75 bis 119 g/km*). Alle Fahrzeuge sind mit dem Logo der Brose Baskets versehen.

Im Oktober 2015 steht der nächste Fahrzeugwechsel an: Dann kann sich das Team auch auf den neuen Toyota Auris freuen, der in dieser Woche in Brüssel erstmals der internationalen Presse – auch zum Probefahren – vorgestellt wurde. Der Titelverteidiger wird dann von einer umfassenden und technisch fortschrittlichen Sicherheitsausstattung profitieren. Denn bei der Weiterentwicklung des neuen Auris stand neben dem Außendesign und der wahrnehmbaren Qualität des Interieurs mit dem Paket „Toyota Safety Sense“ vor allem die Sicherheit im Mittelpunkt. Dies umfasst eine breite Palette aktiver, passiver und präventiver Sicherheitsausstattungen – vom Pre-Collision-System über die Verkehrsschildererkennung bis hin zum Fernlicht- und Spurhalteassistenten. „Wir freuen uns, wenn sich unsere Vertragshändler vor Ort im Amateur-, Jugend- oder Leistungssport einbringen. Der Erfolg der Bamberger Basketballer und die Begeisterung, die sie in der Region entfachen, belegen, dass das langjährige Engagement sinnvoll ist“, sagt Thomas Schalberger, General Manager Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Toyota Deutschland GmbH.
Download | 1,33 MB