Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota liefert Motoren für Le-Mans-Prototypen

Kooperation mit dem Rebellion Racing Team

Toyota Logo
  • Motoren für zwei LMP1-Rennwagen
  • Tests haben bereits begonnen
  • Performance und Zuverlässigkeit überzeugen
Köln. Toyota kehrt in den Rennsport zurück. Die in Köln ansässige Toyota Motorsport GmbH einigte sich mit dem Rennstall Rebellion Racing auf die Lieferung von Motoren für einen Le-Mans-Prototypen der Klasse LMP1. Toyota wird in der kommenden Saison 2011 als exklusiver Partner Motoren für zwei Rebellion Racing Lola LMP1 Rennwagen liefern.

Bereits Ende Oktober haben Ingenieure von Toyota und Rebellion Racing in Portugal und Spanien mit den ersten Tests begonnen. Dabei wurden wichtige Erkenntnisse und Daten im Hinblick auf Leistung und Haltbarkeit des mit einem Toyota Motor ausgerüsteten Rennwagens gewonnen.

"Diese Vereinbarung ist der Eckpfeiler unseres Engagements in der kommenden Rennsaison", sagte Alexandre Pesci, Leiter des Rebellion Racing Teams. "Wir sind stolz, von Toyota Motorsport als Partner ausgewählt worden zu sein." Team-Manager Bart Hayden ergänzte: "Wir freuen uns auf eine enge und langfristige Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das über eine reiche Erfahrung in Le Mans und in der Formel 1 verfügt."

Yoshiaki Kinoshita, Präsident Toyota Motorsport, sagte: "Toyota hat in der Formel 1 Erfahrungen als Motorenlieferant gesammelt. Darauf bauen wir nun, um einen zuverlässigen und wettbewerbsfähigen Motor anbieten zu können. Wir sehen der Zusammenarbeit mit Rebellion Racing mit Freude entgegen. Sowohl die Performance als auch die Zuverlässigkeit des Motors bei den ersten Tests waren sehr ermutigend."
Download | 21,09 kB