Uhr

Toyota Gruppe mit eigenem Pavillon auf der EXPO 2005 in Japan

Mobilität in der Zukunft erlebbar gemacht

Unternehmen
Toyota Gruppe mit eigenem Pavillon auf der EXPO 2005 in Japan
Toyota Gruppe mit eigenem Pavillon auf der EXPO 2005 in Japan
Toyota-City/Japan. Toyota hat auf dem Gelände der Weltausstellung 2005 in der japanischen Präfektur Aichi, in der auch Toyota-City liegt, den Grundstein für den eigenen Unternehmens-Pavillon gelegt. Das Gebäude mit einer Grundfläche von 2.472 Quadratmetern soll im Oktober fertig gestellt sein. Die EXPO 2005 startet am 25. März nächsten Jahres und endet am 25. September.

Das Gebäude der Toyota Gruppe, der weltweit 17 Unternehmen angehören, wird rund 30 Meter hoch sein und ausschließlich aus wieder verwertbaren Materialien bestehen. Damit ist es Teil des EXPO-Konzeptes von Toyota, das die Themen 'Nachhaltigkeit und Recycling' sowie 'Mobilität in der Zukunft' umfasst. Toyota wird in seinem Pavillon die Vision einer Zukunftsgesellschaft zeichnen, in der die Menschheit die Vorzüge der Mobilität genießt und dabei in harmonischer Co-Existenz mit der Natur lebt.

Der Pavillon wird in einer Stahl-Leichtbauweise erstellt, die mit einem Minimum an Verschraubungen und Schweißstellen auskommt, um den kompletten Abbau nach der Expo zu vereinfachen. Die Außenhaut besteht aus einem Material, das zu 100 Prozent aus Altpapier gewonnen wird. Nach Beendigung der Weltausstellung wird das Gebäude komplett dem Wiederverwertungskreislauf zugeführt. Im Innern des Baus wird unter anderem Kenaf verwendet, ein Naturprodukt aus der Familie der Malvengewächse, das bei Toyota im Automobilbau zum Beispiel als Dämmstoff Verwendung findet. Die komplette Stromversorgung für den Pavillon stammt aus einer eigens errichteten Windkraftanlage auf dem Gelände eines Toyota-Produktionswerks in der näheren Umgebung.

Die Ausstellung im Innern spiegelt Toyotas Vision von Mobilität in der Zukunftsgesellschaft wider, die weit über den reinen Transport von A nach B hinausgeht. In der Eingangszone werden Displays zu Umwelttechnologien aus der Toyota-Gruppe gezeigt, in der Ausgangszone die neuesten Entwicklungen im Bereich Zukunftsfahrzeuge und Robotic. Dazwischen gibt es zwei Shows, in denen Toyota "Partner-Roboter" und das Konzeptfahrzeug "i-unit" die Hauptakteure sind. Partner-Roboter wurden bei Toyota entwickelt, um alten oder behinderten Menschen helfend beiseite zu stehen. Das Motto der Hauptshow, die durch eine Videoshow auf einer 360-Grad-Großbildleinwand optisch verstärkt wird, lautet "Bewegung ist Freiheit – Bewegung ist Leben".

Toyota wird auf der Expo darüber hinaus mit Brennstoffzellen-Hybridbussen für den Besucherverkehr vertreten sein, ebenso wie mit dem völlig neuartigen, führerlosen Transportsystem IMTS (Intelligent Multimode Transit System). Toyota ist der einzige Automobilhersteller, der sich auf der EXPO 2005, Aichi, mit einem eigenen Pavillon präsentiert.