Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota gewinnt "AutomotiveINNOVATIONS Award 2012"

Platz 1 in der Kategorie "Alternative Antriebe"

v.l.n.r.: Prof. Dr. Stefan Bratzel, Leiter Center of Automotive Management; Toshiaki Yasuda, Präsident Toyota Deutschland GmbH Felix Kuhnert, PwC Partner und Leiter Automotive Deutschland und Europa
  • Center of Automotive Management zeichnet Innovationsstärke aus
  • Hoher Reifegrad der Neuerungen von Toyota bringt Vorsprung
Frankfurt am Main/Köln. Das Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach hat heute gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC den "AutomotiveINNOVATIONS Award 2012" in der Kategorie "Alternative Antriebe" an Toyota verliehen. "Toyota wird seinem Umweltimage gerecht und liegt bei alternativen Antrieben deutlich vorn. Dabei ist es der hohe Reifegrad, der für den Vorsprung sorgt", erläuterte Prof. Dr. Stefan Bratzel die Entscheidung anlässlich der Preisverleihung in Frankfurt am Main. Er führte aus: "Ein Beispiel dafür ist der Prius c, der als Toyota Aqua Hybrid bereits in Japan im Programm ist und einen unerreicht niedrigen Verbrauch von 2,8 l/100 km aufweist." Darüber hinaus biete Toyota mit dem IQ EV und dem RAV 4 EV auch reine Elektroautos an.

Toshiaki Yasuda, Präsident von Toyota Deutschland, kommentierte die Preisvergabe: "Wir freuen uns sehr, dass Toyota gleich bei dieser Premiere unter den Gewinnern ist. Eine solche Anerkennung ermutigt uns, weiter an unserer Vision einer umweltschonenden und verantwortungsvollen Mobilität festzuhalten." Er ergänzte: "Als wir vor 15 Jahren als Hybrid-Pionier den Prius einführten, gab es nicht wenige Zweifler. Heute wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben. Allerdings bedarf es einer langfristigen Vision und des beharrlichen Festhalten an dieser, um eine Innovation zum Erfolg zu führen." Yasuda betonte, dass Toyota längst bewiesen habe, dass die Hybridtechnologie alltags- und massentauglich sei. Als einziger Hersteller biete das Unternehmen Hybridfahrzeuge in nahezu allen PKW-Segmenten.

Träger des Awards sind das Center of Automotive Management (CAM) unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Bratzel in Bergisch Gladbach in Zusammenarbeit mit PwC’s Management Consulting. Der Preis wird 2012 zum ersten Mal vergeben. Die Auswahl der Preisträger basiert auf den Ergebnissen der Studie "AutomotiveINNOVATIONS", die das CAM bereits seit sieben Jahren durchführt. Auf Basis eines fundierten, wissenschaftlich abgestützten Modells ermittelt die Untersuchung die Innovationskraft von Herstellern und Marken in der globalen Automobilwirtschaft.
Download | 5,95 MB