Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota fährt weiter in der Erfolgsspur

Neuzulassungen klettern um zwölf Prozent auf mehr als 6.600 Pkw

Toyota Logo
  • Erneut stärkste japanische Automobilmarke in Deutschland
  • Marktanteil von 2,3 Prozent und kräftiges Plus bei Privatkunden
  • Eine der wachstumsstärksten Marken im bisherigen Jahresverlauf

Köln. Toyota trotzt dem Trend und wächst weiter in Deutschland: Während der deutsche Pkw-Gesamtmarkt im April um acht Prozent rückläufig war, verzeichnete der japanische Automobilhersteller eine Absatzsteigerung von satten zwölf Prozent. 6.622 Neuzulassungen bedeuten einen Marktanteil von 2,3 Prozent – damit bleibt Toyota die stärkste japanische Automarke hierzulande.

Entscheidenden Anteil am stetigen Wachstum hat insbesondere das Privatkundengeschäft: Gegenüber dem Vorjahresmonat verbesserte sich Toyota in diesem Bereich um 6 Prozent und erreicht nun einen Anteil von 2,7 Prozent. Die Privat-, aber auch die Flottenkunden wissen die vielseitige Modellpalette und die effizienten Motorisierungen zu schätzen, allen voran den sparsamen Toyota Hybridantrieb. Etwa 45 Prozent aller im April verkauften Fahrzeuge fahren mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor vor.

Das April-Ergebnis trägt zum erfolgreichen Jahresauftakt bei: Von Januar bis April 2017 hat Toyota insgesamt 26.965 Fahrzeuge verkauft, was einer Steigerung von 26 Prozent gegenüber den ersten vier Monaten 2016 entspricht. Toyota ist damit nicht nur die beliebteste japanische Marke, sondern eine der am schnellsten wachsenden Automobilmarken in Deutschland. Ihr Marktanteil beträgt 2,4 Prozent.

„Diese Ergebnisse stimmen uns überaus positiv für den weiteren Jahresverlauf. Neben unseren klassischen Pkw zieht die Nachfrage nach unseren Nutzfahrzeugen an: Die Aufträge für den Transporter Proace (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,3-5,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 133-159 g/km) haben sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt“, freut sich Tom Fux, Präsident der Toyota Deutschland GmbH.

Download | 83,30 kB