Uhr

Toyota ernennt neuen Präsidenten für Europa

Tadashi Arashima folgt auf Shinichi Sasaki

Unternehmen
Toyota ernennt neuen Präsidenten für Europa
Toyota ernennt neuen Präsidenten für Europa
Brüssel. Tadashi Arashima ist der neue Präsident und CEO von Toyota in Europa (TME). Ab dem 1. Juli ist er damit verantwortlich für das gesamte Europageschäft, einschließlich Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb. Er behält außerdem seine bisherigen Titel als Präsident der Marketing- und Vertriebs-Organisation (TMME) und als Managing Officer der Toyota Motor Corporation (TMC). Arashima folgt auf Shinichi Sasaki, der nach Japan zurückkehrt und dort als Senior Managing Director und Mitglied des TMC-Vorstands den Bereich Qualität verantwortet. Als Präsident der Produktion und FuE-Organisation bei TME wurde ebenfalls mit Wirkung zum 1. Juli Tetsuo Agata ernannt. Agata ist Managing Officer bei TMC und war in Japan bisher für Produktplanung und -kontrolle verantwortlich.

Eine Beförderung erfuhr der Executive Vice-President und COO von TMME, Thierry Dombreval. Der Franzose ist nun auch Managing Officer bei TMC und damit in der Hierarchie-Ebene direkt unterhalb des Vorstands angesiedelt.
Sir Alan Jones, Executive Vice-President der Produktion und FuE-Organisation bei TME und Chairman des englischen Toyota-Werks TMUK, gibt diese Ämter aus Altersgründen ab und wird künftig als Berater und Chairman Emeritus bei TMUK fungieren. So auch Dr. Takis Athanasopoulos, bisher Executive Vice-President TME. Er wird TME weiter als Berater zur Verfügung stehen. Sein Nachfolger ist Graham Smith, bisher Geschäftsführer von Toyota Großbritannien. Er wird für Umwelt- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein.

Tadashi Arashima ist Politikwissenschaftler (Keio Universität, Japan) und trat 1973 bei Toyota ein. Von Anfang an arbeitete er für den nordamerikanischen Markt. Zunächst von Japan aus, ab 1977 in Torrance, Kalifornien bei Toyota Motor Sales USA. Zurück in Japan, spielte er zwischen 1983 und 1989 eine Schlüsselrolle bei den Vorbereitungen zur Einführung der Marke Lexus in den USA. 1990 ging er für weitere fünf Jahre nach Kalifornien, war dort zuletzt Vice-President für Unternehmensplanung. Es folgten zwei Jahre in der Division für Produktionskontrolle in Toyota-City. 1998 wechselte Arashima in die Europe Africa Division und kam im Januar 2000 nach Brüssel in die Europa-Zentrale. Nach einem Jahr zurück in der Europe Division bei TMC wurde Arashima im Juni 2003 zum Präsidenten und CEO der Marketing- und Vertriebsorganisation von Toyota (TMME) sowie zum Managing Officer bei TMC befördert.

Tadashi Arashima ist verheiratet und hat zwei Söhne.