Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota erhält Ehrenamtspreis der Stadt Köln

Stadt zeichnet Einzelpersonen, Gruppen, Schulen und ein Unternehmen aus

093_Ehrenamtstag2014.jpg
  • Seit dem Jahr 2000 wird der Preis „KölnEngagiert“ vergeben
  • Unternehmen und Mitarbeiter seit vielen Jahren in und für Köln aktiv
Köln. Bereits zum 15. Mal wurde der Ehrenamtspreis „KölnEngagiert“ vergeben. Dieser soll das Bewusstsein und Interesse für bürgerschaftliches Engagement stärken und auf die Arbeit der vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger aufmerksam machen. Neben Toyota wurden fünf Einzelpersonen, vier Gruppen und zwei Schulen ausgezeichnet.
Diesjährige Ehrenamtspatin ist die Komödiantin Cordula Stratmann, die sich selbst für das Jugendprojekt „Rheinflanke“ einsetzt. Unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Jürgen Roters hat eine Jury aus 134 eingereichten Vorschlägen die Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt.

Gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement gehören zu den zentralen Bestandteilen der Firmenphilosophie von Toyota weltweit und natürlich auch in Deutschland. Beispielsweise hat die Toyota Deutschland Stiftung seit ihrer Gründung 1994 bereits über 70 Projekte aus den Bereichen Soziales, Bildung, Forschung und Wissenschaft unterstützt. Und seit dem Jahr 2005 sind es vor allem die Mitarbeiter, die Projekte vorschlagen und auch entscheiden, welche Vorhaben gefördert werden. Auch beim Kölner Freiwilligentag hat das Unternehmen bereits zehn Mal teilgenommen.

Ein weiteres Beispiel für das gesellschaftliche Engagement von Toyota Deutschland und der Toyota Kreditbank ist die Unterstützung der Leseclub-Initiative von „Ride for Reading“ (Stiftung Lesen). Dabei fungieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen seit Oktober 2013 als Vorleser in der Förderschule „Auf dem Sandberg“ in Köln-Poll, einer Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit geistigen Behinderungen. Die Aktion soll den Schülerinnen und Schülern Spaß am gedruckten Wort vermitteln, Lesedefizite verringern und damit ihre Zukunftsperspektive verbessern.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/ehrenamt/
Download | 2,64 MB