Toyota auf der 37. Tokyo Motor Show

Konzepte und Studien unter dem Motto: Ecology & Emotion

Tokio 2003: Toyota Fine-N
Köln. Die Toyota Motor Corporation stellt auf der diesjährigen Tokyo Motor Show eine breite Palette von Studien und Konzeptfahrzeugen vor. Unter dem Motto „Ecology & Emotion“ zeigt Toyota innovative Exponate, die Leistungsfähigkeit, Fahrspaß und Um-weltfreundlichkeit vereinen. Der Schwerpunkt der Toyota-Leistungsschau liegt auf neuen Entwicklungen im Bereich der Hybrid-Technologie.

Die Konzepte und Studien

Toyota Fine-N
Der Fine-N (Fuel Cell Innovative Emotion – Next Generation) weist den Weg, den Brennstoffzellenfahrzeuge in die Zukunft nehmen können. Ein radikales Design mit futuristischen Details, Allradantrieb und biometrische Erkennungssysteme verbindet der Fine-N mit umweltfreundlicher Leistungsfähigkeit.

Modernste Brennstoffzellen-Hybridtechnologie mit je einem elektrischen Antriebsmotor pro Rad ermöglicht einen ausgesprochen langen Radstand und einen großzügigen Innenraum. Durch die tiefe und zentrale Anordnung von Brennstoffzelleneinheit und Batterie hat der Fine-N einen besonders tiefen Fahrzeugschwerpunkt. Jeder der Elekt-romotoren bietet 25 kW und 110 Newtonmeter auf; höchste Effizienz und ein erhöhter Wasserstofftank-Druck ermöglichen eine Reichweite von 500 Kilometern.

SU-HV1
Das neu entwickelte Hybridantriebssystem mit E-Four-Allradantrieb verbindet hohe Leistung, ausgezeichnete Treibstoffeffizienz und niedrigste Emissionen zu einem SUV-Fahrerlebnis der nächsten Generation. Der SU-HV1 (Sport Utility-Hybrid Vehicle 1) verfügt über einen Hybridantrieb mit einem 3,3-Liter-V6-Benzinmotor, einem 120 kW-Elektromotor und einem 50 kW-Elektromotor an der Hinterachse.

PM
Die Studie PM (Personal Mobility) demonstriert, wie die Einheit von Fahrer und Fahr-zeug aussehen kann. Mit seinem einzigartigen Design ruft der PM Assoziationen an exotische Lebensformen hervor. Entwickelt, um individuellen Bedürfnissen nach Mobili-tät gerecht zu werden, bietet die einsitzige Studie Ergonomie auf höchster Stufe. Über einen Space Input Display informiert der PM den Fahrer über verschiedene Fahrzeug-daten, zeigt die Position anderer PM an und ermöglicht über eine Chat-Funktion die Kommunikation mit den Fahrern. Sobald der Kontakt mit einem anderen PM herge-stellt ist, wechseln die in Verbindung stehenden Fahrzeuge die Außenfarbe.

CS&S
Dieser anziehend gestaltete 2+2-Sitzer mit Hybridantrieb wurde bereits auf der dies-jährigen Internationalen Auto Ausstellung in Frankfurt gezeigt.

Neben diesen Studien präsentiert Toyota außerdem den aktuellen Formel 1 Wagen TF 103, das Indy 500 Car und 21 verschiedene Serienfahrzeuge, darunter den Prius und die hybridgetriebene Version des MPV Estima. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Ex-ponaten zu den Themen Umwelt und Fahrzeugsicherheit.