Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota auf dem Genfer Automobilsalon 2017

Weltpremiere für autonom fahrendes i-TRIL Concept

Teaser Genfer Salon
  • Innovativer 1+2-Sitzer versprüht vollelektrischen Fahrspaß
  • Debüt der komplett überarbeiteten Yaris Baureihe
  • Gesamte Palette von Toyota GAZOO Racing ausgestellt 

Köln. Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon (7. bis 19. März 2017) feiert das innovative Toyota i-TRIL Concept seine Premiere. Zudem stellt der japanische Automobilhersteller die komplett überarbeitete Yaris Baureihe im aufgefrischten, dynamischeren Design mit aufgewerteten Innenraum vor.

Fahrspaß völlig ohne Emissionen verspricht das Toyota i-TRIL Concept. Die vom europäischen Designzentrum ED2 in Nizza entwickelte Elektro-Studie zeigt verschiedene innovative Ansätze, um die Mobilität der Zukunft besser und umweltfreundlicher zu gestalten. Der autonom fahrende 1+2-Sitzer verfügt über die sogenannte „Active Lean“-Technologie, die das Fahrzeug selbstständig stabilisiert – im Gegensatz zu klassischen Zweirädern muss der Fahrer bei geringen Geschwindigkeiten oder im Stand also nicht seine Füße einsetzen. Das Konzeptfahrzeug könnte dadurch eine Alternative sowohl für Kleinst- und Kleinwagen als auch für Motorräder werden.

Neben den beiden Premieren zeigt der japanische Automobilhersteller die komplette Palette von Toyota GAZOO Racing. Die kraftvollen Renn- und Rallyewagen der Motorsport-Tochter sind unter anderem regelmäßig in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) sowie bei der Rallye Dakar, der härtesten Rallye der Welt, im Einsatz und beweisen dort ihre Schnelligkeit und Zuverlässigkeit.

Die Toyota Pressekonferenz findet am Dienstag (7. März) um 12.30 Uhr in Halle 4 statt.

Download | 198,69 kB