Uhr

TMMF feierte den ersten Toyota Yaris

Umfassendes Engagement in Europa

Unternehmen
TMMF feierte den ersten Toyota Yaris
TMMF feierte den ersten Toyota Yaris
Valenciennes, Nordfrankreich. Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) feierte am 31. Januar 2001 den ersten Toyota Yaris, der im neuen Werk in Valenciennes gefertigt wurde. Zusammen mit dem Management von TMMF und rund 1.100 TMMF Mitarbeitern wohnte Hiroshi Okuda, Chairman der Toyota Motor Corporation (TMC), diesem Ereignis bei.

Bis heute flossen Investitionen in Höhe von rund 609,8 Millionen Euro in das Werk in
Valenciennes. Bereits mehr als 1.000 Mitarbeiter wurden eingestellt, bis zum Ende des Jahres soll diese Zahl auf 1.500 steigen. Wenn das Werk seine volle Produktionskapazität von 150.000 Fahrzeugen pro Jahr erreicht, sollen bis zu 2.000 Mitarbeiter beschäftigt werden. Die neuen Investitionen sind Ausdruck der grundlegenden Firmenphilosophie von Toyota, dort zu produzieren, wo verkauft wird. Mit der Inbetriebnahme stellt das japanische Weltunternehmen sein umfassendes Engagement in Europa eindrucksvoll unter Beweis.

Toyota beschreibt das neue Werk als eine "schlanke, saubere industrielle Produktionsstätte des 21. Jahrhunderts, die die Umwelt achtet". Der Einsatz des weltberühmten Toyota Production System (TPS) garantiert Abfallminimierung und sorgt dafür, dass das Werk hochqualitative Produkte auf äußerst effiziente und umweltfreundliche Weise herstellt. Zudem werden dem Mitarbeiterstab in umfassenden Schulungen alle nötigen Fähig-keiten vermittelt, die einen reibungslosen und in jeder Hinsicht optimalen Arbeits-ablauf garantieren.

Den Umfang der Investitionen verkündete Hiroshi Okuda zusammen mit dem Staatspräsidenten Chirac und in Anwesenheit des Premierministers Lionel Jospin. Der Grundstein wurde im Oktober 1998 gelegt, im Frühjahr 1999 begann der Bau des Werkes, und die ersten Ingenieure und Manager nahmen ihre Arbeit auf. Im Verlauf des Jahres 2000 wurden weitere Mitarbeiter rekrutiert. Am 31. Januar 2001 war der feierliche Augenblick endlich da: Der erste französische Toyota Yaris lief vom Band. Hiroshi : "Unser mittelfristiges Ziel in Europa ist, 800.000 Einheiten zu verkaufen und bis 2005 einen Marktanteil von fünf Prozent zu erreichen. Mindestens 50 Prozent der Autos wollen wir in Europa produzieren. Das neue Werk in Frankreich und das in Großbritannien bilden die beiden Säulen, dieses Ziel zu erreichen." Mit einem Marktanteil von 3,7 Prozent und einem Zulassungsrekord von 655.600 Einheiten im letzten Jahr in Europa liegt dies nicht in weiter Ferne.

Der beliebte Toyota Yaris wurde in Europa für europäische Kunden entwickelt und wird nun auch in Europa produziert. Er ist somit in jeder Hinsicht ein wahrhaft euro-päisches Produkt. Seit seinem Europa-Debüt im Jahr 1999 konnte der Toyota Yaris zahlreiche Auszeichnungen für sich verbuchen. Sowohl in Europa als auch in Japan wurde er zum "Auto des Jahres 2000" gewählt und erhielt die Auszeichnung "Sicherstes Fahrzeug seiner Klasse" (gemäß Euro-NCAP). Mit mehr als 195.000 Einheiten im Jahr 2000 entwickelte sich der Yaris schnell zu einem Erfolgsmodell.

Toyota in Frankreich

Toyota investierte in Frankreich eine Gesamtsumme von 609,8 Millionen Euro in den Auf-bau des Werkes in Valenciennes und weitere 11 Millionen Euro für ein neues Fahrzeug-Zentrum am selben Standort. Zudem wurde der Showroom "Le Rendez-Vous Toyota" für 4,6 Millionen Euro auf den prestigeträchtigen Champs Elysées errichtet, und Toyota eröffnete im ersten Halbjahr 2000 ein 13,7 Millionen Euro teures, neues europäisches Design-Zentrum (ED2) in der Nähe von Nizza. Ebenfalls im Jahr 2000 wurde mit dem Bau des TLSFR Zubehör-Zentrums "Le Pouzin", Ardèche, begonnen. In dieses Projekt wird voraussichtlich eine Gesamtsumme von 9,1 Mio. Euro fließen.