Uhr

Richtfest bei Toyota Peugeot Citroën Automobile in Kolin

Baufortschritt nach Plan im tschechischen Gemeinschaftswerk

Unternehmen
Richtfest bei Toyota Peugeot Citroën Automobile in Kolin
Richtfest bei Toyota Peugeot Citroën Automobile in Kolin
Kolin. Ein Jahr nach der Grundsteinlegung zum Gemeinschaftswerk Toyota Peugeot Citroën Automobile (TPCA) in Kolin (Tschechische Republik) wurde jetzt Richtfest gefeiert. Dabei betonten TPCA-President Masatake Enomoto und Vice President Jean-Pierre Chantossel den reibungslosen und zügigen Fortgang des Joint Venture. Die Bauarbeiten laufen nach Plan und sollen in etwa einem Jahr abgeschlossen sein. Danach folgt die maschinelle Ausstattung, so dass wie geplant Anfang 2005 die Produktion aufgenommen werden kann.

Denis Duchesne, PSA Peugeot Citroën Projekt Director: „Wir halten uns strikt an die zeitlichen Vorgaben für dieses herausfordernde Projekt. Was die beteiligten Unternehmen betrifft, sind wir sehr zufrieden mit deren hoher Arbeitsqualität, ihrer Ernsthaftigkeit und Erfahrung.“ Die Auswahl der Zulieferer steht bereits vor ihrem Abschluss. Die meisten Unternehmen sind ohnehin in der Tschechischen Republik bzw. Zentraleuropa vertreten oder sind dabei, dort eine Niederlassung zu installieren. Auch die Rekrutierung der lokalen Arbeitskräfte schreitet zügig voran.

Im TPCA-Werk werden ab 2005 pro Jahr 300.000 Kleinwagen vorwiegend für den europäischen Markt produziert, die zu gleichen Teilen durch die drei Marken vertrieben werden. Die Investitionen für das Werk und die Fahrzeugentwicklung werden mit 1,5 Milliarden Euro beziffert.