Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

HANDBALL-STARS GO SCHOOL: Das Nachwuchsprojekt von Toyota geht in die nächste Runde

Heiner Brand ist weiter Schirmherr der bundesweiten Aktion

Brand und Schwarzer
  • Neuauflage der Gemeinschaftsaktion von TOYOTA Deutschland, der TOYOTA Handballbundesliga und des Deutschen Handballbundes
  • Schulen können sich ab sofort bewerben
  • Dem Gewinner winkt Klassenfahrt zum Handball Super-Cup 2012 in München
Berlin. HANDBALL-STARS GO SCHOOL ist wieder da. Im Rahmen einer Pressekonferenz, die vor dem Länderspiel Deutschland vs. Dänemark in der Berliner Max-Schmeling-Halle stattfand, läutete Toyota die nächste Runde des erfolgreichen Nachwuchsprojektes "HANDBALL-STARS GO SCHOOL" ein. Ab sofort haben Schülerinnen und Schüler sowie Schulen bundesweit wieder die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme zu bewerben.

"Der große Erfolg im letzten Jahr hat uns darin bestärkt, diesen Weg der Nachwuchsförderung gemeinsam mit den Schulen weiterzugehen", sagt der zweifache Vater und DHB-Manager Heiner Brand. "Wenn wir Leistungssportler unsere Erfahrungen und Werte direkt an Kinder und Jugendliche weitergeben können, ist das motivierend für alle Beteiligten." Neben Heiner Brand stehen DHB-Vizepräsident Jugend Georg Clarke, Mark Schober, Prokurist der TOYOTA HBL, und André Schmidt, General Manager Marketing Toyota Deutschland, den Medienvertretern Rede und Antwort. "Für uns ist es selbstverständlich, dass wir nicht nur den Spitzensport aktiv unterstützen", erklärt André Schmidt, General Manager Marketing Toyota Deutschland. "Nachwuchsförderung ist weiter von hoher sportlicher und vor allem gesellschaftlicher Bedeutung. Und wenn daraus das ein oder andere Talent hervorgeht, freut uns das besonders. Daher waren wir maßgeblich daran beteiligt, diese Kampagne voranzutreiben und fortzuführen."

Und so geht’s: Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 17 Jahren sowie Schulen können sich auf der Website www.handball-in-schulen.de für eine Teilnahme am Projekt bewerben. Mit etwas Glück gehören sie zu den ausgewählten Klassen, die mit Handball-Bundestrainer Martin Heuberger, Schirmherr Heiner Brand oder den Weltmeistern 2007 Christian Schwarzer und Markus Baur sowie weiteren ausgewählten Handballern die Schulbank drücken. Als weiteres Highlight winkt der Gewinnerklasse eines Wettbewerbs aller teilnehmenden Schulen eine Klassenreise zum TOYOTA HBL-Super Cup 2012 nach München.

Noch mehr Attraktivität: Da im letzten Jahr über 750 Bewerbungen für 25 Veranstaltungen eingingen, wird "HANDBALL-STARS GO SCHOOL" nicht nur fortgesetzt, sondern erweitert. Das Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Handballbundes, der TOYOTA Handball-Bundesliga und Toyota bietet neben der exklusiven Trainingseinheit mit dem jeweiligen Handball-Star eine "Handball-Challenge", bei der Schülerinnen und Schüler ihr handballerisches Geschick auf dem Schulhof testen können. Der "Handball-Parcours" misst Geschwindigkeit von Wurf und Dribbling sowie die Treffsicherheit.

Rückblick: Als offizieller Partner des Deutschen Handballbundes und der TOYOTA Handball-Bundesliga startete Toyota in 2010 erstmals das Nachwuchsprojekt "HANDBALL-STARS GO SCHOOL". Mit durchschlagendem Erfolg. Heiner Brand, erneut Schirmherr des Projekts, und ausgewählte Handballprofis und -trainer besuchten bundesweit 25 Schulen und begeisterten Tausende von Schülerinnen und Schülern.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie unter handball-in-schulen.de.
Download | 9,42 MB