Uhr

Halbjahresergebnis der Toyota Deutschland GmbH

Zuwächse im Verkauf und im Marktanteil

Unternehmen
Köln. Ein erneutes Verkaufsplus verzeichnete die Toyota Deutschland GmbH (TDG) im 1. Halbjahr 2003. Rund 54.800 Neuzulassungen* bedeuten ein Plus von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Marktanteil von 3,3 Prozent für den Zeitraum Januar bis Juni stellt ein neues Rekordhoch für Toyota in Deutschland dar. Der Gesamtmarkt ist im Berichtszeitraum um 1,5 Prozent geschrumpft. Auch europaweit setzt Toyota seinen Wachstumskurs fort: 435.770 Verkäufe in Gesamteuropa stellen ein Plus von sechs Prozent dar. Der Marktanteil im EU-Raum einschließlich Polen, Ungarn und die Tschechische Republik lag bei 4,7 Prozent nach 4,5 Prozent im 1. Halbjahr 2002.

In Deutschland und Gesamteuropa war der Corolla der absolute Bestseller. Die Verkäufe in Deutschland stiegen um 12,5 Prozent auf rund 18.000, europaweit sogar um 19 Prozent auf über 120.000. Der RAV 4 fand in Deutschland rund 9.500 Käufer, das sind 24 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum.

Sowohl Toyota Deutschland als auch Toyota Motor Marketing Europe (TMME) befinden sich voll auf Kurs für die ambitionierten Jahresziele. „Für Europa gehen wir von 790.000 Einheiten aus, in Deutschland streben wir 107.000 Neuzulassungen an,“ so TDG General Manager Vertrieb, Reinhart Bäcker. “Der neue Avensis, den wir Ende März neu eingeführt haben, wird mit voraussichtlich 20.000 Einheiten maßgeblich dazu beitragen.“

*vorläufige KBA-Schätzung