Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Fünf Jahre Gemeinschaftswerk von Toyota und PSA Peugeot Citroën

Kolín feiert die Erfolgsgeschichte

Fünf Jahre Gemeinschaftswerk von Toyota und PSA Peugeot Citroën
Köln. Die 3.600 Mitarbeiter des Automobilwerkes TPCA (Toyota Peugeot Citroën Automobile) in Kolín haben allen Grund zum Feiern, denn das tschechische Gemeinschaftswerk von Toyota, Peugeot und Citroën wird fünf Jahre alt. Seit der Eröffnung 2005 rollten mehr als 1,4 Millionen Einheiten von den Produktionsbändern des Werkes. Zum Jubiläum zeigt das Regionalmuseum von Kolín eine Ausstellung über den größten Arbeitgeber der Gegend und die Entwicklung der vergangenen fünf Jahre.

Das Joint Venture ist für die Toyota Motor Corporation und PSA Peugeot Citroën ein voller Erfolg. "Die Modelle Aygo, 107 und C1 erzielen sehr gute Ergebnisse", fasst Satoshi Tachihara, Präsident des TPCA-Werks, zusammen. "Offensichtlich haben wir mit der Entscheidung, Kleinwagen mit niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten zu bauen, den Nerv der europäischen Kunden getroffen."

Toyota Peugeot Citroën Automobile ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Toyota Motor Corporation und PSA Peugeot Citroën. Der Baubeginn für das Werk im Industriegebiet von Kolín erfolgte 2002, die Automobilproduktion startete im Februar 2005. Bereits im darauf folgenden Jahr wurde die geplante Jahreskapazität von 300.000 Einheiten erreicht. TPCA beschäftigt 3.600 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 50 Milliarden Tschechischer Kronen zählt das Unternehmen zu den größten Exportfirmen der Republik. TPCA produziert nach den neuesten Umweltstandards, zertifiziert nach BAT (Best Available Techiques) und der internationalen Managementnorm EN ISO 14001:2004.
Download | 8,09 MB