Uhr

Erneutes Rekordergebnis der Toyota Motor Corporation

Jahresüberschuss stieg auf 7,31 Milliarden Euro

Unternehmen
Erneutes Rekordergebnis der Toyota Motor Corporation
Erneutes Rekordergebnis der Toyota Motor Corporation
Die Toyota Motor Corporation (TMC) präsentierte mit dem Geschäftsjahres-Abschluß 2003 zum dritten Mal in Folge ein Rekordergebnis. Das am 31. März geendete Geschäftsjahr (31.3.2002 - 31.3.2003) bescherte dem drittgrößten Automobilkonzern der Welt neuerliches Wachstum bei Umsatz, Betriebsergebnis und Jahresüberschuss. Der konsolidierte Konzernumsatz wuchs um 6,3 Prozent auf 16,05 Billionen Yen (124,24 Mrd. € ). Der Betriebsgewinn konnte um 21,4 Prozent auf 1,36 Billionen Yen (10,52 Mrd. €) gesteigert werden. Der Jahresüberschuss stieg um 53,4 Prozent auf 944,6 Milliarden Yen (7,31 Mrd. €).

Fujio Cho, Präsident der Toyota Motor Corporation, begründete den überaus erfreulichen Jahresabschluss in erster Linie mit der erfolgreichen Produkt-Strategie des Konzerns und der Stärkung der globalen Vertriebsnetze. Den hervorragenden Produkten sei zu verdanken, dass das Absatzvolumen im Geschäftsjahr 2003 erstmals auf über sechs Millionen Fahrzeuge – genau 6.246.156 - gesteigert werden konnte. Ferner spielten weitere Kosten-einsparungen, stabile Wechselkurse und der starke Exportmarkt USA eine Rolle.

Der Toyota Konzern, zu dem Daihatsu und Hino zählen, fertigte im Geschäftsjahr 2003 5,98 Millionen Fahrzeuge, 1,82 Millionen entstanden in Werken außerhalb Japans. Auf dem heimischen Markt konnte Toyota seine Position mit einem Marktanteil von 42,3 Prozent (ohne Mini-Autos) halten. Zu dem positiven Gesamtergebnis trug erneut der US-amerikanische Markt bei, auf dem Toyota seinen Absatz infolge der Popularität der Modelle Corolla, High-lander und Lexus ES 300 um 202.000 auf 1,98 Millionen Stück steigern konnte.