Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ein Jahr Wallraf-Shuttle für Senioren

Alexandra Kassen testet den Service von Caritas, Museum und Toyota

Dr. Andreas Blühm, Direktor des Wallraf-Richartz-Museums, begrüßt Alexandra Kassen, Leiterin des Senftöpfchen-Theaters und Nutzerin des Wallraf-Shuttles
Köln. Seit einem Jahr bringt der Wallraf-Shuttle, ein umweltfreundlicher Toyota Prius, weniger mobile Senioren ins Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Zum Jubiläum testete Alexandra Kassen, Leiterin des Senftöpfchen-Theaters, den bundesweit einmaligen Service und zeigte sich begeistert von diesem Angebot.

Die gemeinsame Initiative von Toyota Deutschland, dem Caritasverband Köln und Kölns ältestem Museum bringt ältere und weniger mobile Kunstinteressierte in das Wallraf-Richartz-Museum. Über 120 Senioren haben den Service mittlerweile in Anspruch genommen. Ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer, vermittelt über die Nachbarschaftshilfe Kölsch Hätz der Caritas, holen die Senioren zu Hause ab, fahren sie ins Museum und begleiten sie auf Wunsch auch dort.

Die Fahrten sind für die Senioren kostenfrei, der Eintritt in das Museum ist ermäßigt, ein Kaffee- und Kuchengedeck im Museumscafé zum Sonderpreis rundet das Angebot ab. Außerdem stehen vor Ort auch ein Rollstuhl und ein Rollator bereit. Kulturinteressierte Senioren können sich direkt beim Caritasverband, Andrea Pogoda, anmelden. Telefonisch unter 0221-95570227 oder per E-Mail an: andrea.pogoda@caritas-koeln.de.

Als Shuttlefahrzeug eingesetzt wird der Toyota Prius, ein Hybridfahrzeug, das mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,9l je 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von nur 89 g/km für besonders umweltfreundliche Mobilität in der Stadt sorgt. Möglich ist das durch die Kombination eines Benzinmotors mit einem Elektromotor. Weltweit haben sich mittlerweile schon über 1,4 Millionen Käufer für einen umweltfreundlichen Toyota Prius entschieden, der bereits seit 1997 in Serie gefertigt wird.
Download | 3,88 MB