Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ehrenpreis der Toyota Deutschland Stiftung geht an das Anna Stift in Goch

5.000 Euro Fördermittel für die Präventionsarbeit der Jugendhilfeeinrichtung

Von links: Kai Zorn Kundendienstleiter, Anke Temming Vorsitzende Toyota Stiftung, Norbert Pastoors Geschäftsführer Anna-Stift, Marion Schumacher-van Kempen Gesellschafterin
  • Toyota Händler machen sich für gemeinnützige Projekte stark
  • Autohaus Schumacher unterstützt die Einrichtung am Niederrhein
  • Toyota Stiftung lebt gesellschaftliche Verantwortung
Köln. Anlässlich der Markteinführung des neuen Toyota Auris Mitte September haben sich mehr als 100 Toyota Partner aus ganz Deutschland für ein gemeinnütziges Projekt in ihrer Region stark gemacht. Die Toyota Deutschland Stiftung hat im Rahmen der erstmals durchgeführten interaktiven „Toyota Live Show“, die in die Schauräume aller teilnehmenden Toyota Händler übertragen wurde, einen Ehrenpreis ausgelobt: 5.000 Euro gehen an das Autohaus Schumacher und damit an das Anna Stift in Goch.

Am 6. Oktober 2015 übergab Anke Temming, General Manager Controlling & Finanzen bei Toyota Deutschland, im Autohaus Schumacher den Scheck an Norbert Pastoors, Geschäftsführer des Anna-Stift. Der Toyota Partner möchte die Präventionsarbeit der Jugendhilfeeinrichtung unterstützen und setzt einen Schwerpunkt auf die Frühförderung. Im Autohaus werden künftig aus diversen Service-Aktionen Geldspenden an das Anna Stift fließen.

Das Anna Stift ist ein Kinderheim und eine Jugendhilfe am unteren Niederrhein. Die Einrichtung berät und begleitet Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene und Familien, die aufgrund ihrer persönlichen Lebenssituation in besonderer Weise einer Unterstützung bedürfen.

Die Toyota Deutschland Stiftung feierte im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Bis heute hat sie mehr als 560.000 Euro an rund 75 Projekte gespendet. Ihr Leitbild ist – wie auch das der übrigen elf Toyota Stiftungen weltweit – gesellschaftliche Verantwortung zu leben und den Gemeinsinn zu fördern.
Download | 3,61 MB