Uhr

Drei Mitglieder des Turnteam Toyota Köln e.V. in Athen

Lisa Brüggemann qualifizierte sich für die Olympiade

Unternehmen

Impressionen

Bei den Olympischen Spielen in Athen wird auch das Turnteam Toyota Köln e.V. vertreten sein: Kunstturnerin Lisa Brüggemann wurde Ende Juni vom Nationalen Olympischen Komitee für einen der beiden Startplätze im Kunstturnen nominiert. Zuvor hatte sie sich mit Siegen im Mehrkampf und drei Gerätetiteln bei der 64. Deutschen Meisterschaft in Chemnitz für die Teilnahme qualifiziert.

Am 8. August wird die 19-jährige Athletin, die bei den Dutch Open am 19. und 20. Juni in Nijmwegen den dritten Platz belegt hat, nach Griechenland reisen. Begleitet wird die Kölnerin von Shanna Poljakowa. Die Cheftrainerin des Turnteam Toyota Köln e.V. ist in Athen als Trainerin der Deutschen Damenmannschaft (Gerätturnen weiblich) tätig. Als weiteres Mitglied des Turnteam Toyota Köln e.V. wurde Oksana Chusovitina für die Teilnahme an den Olympischen Spielen ausgewählt. Chusovitina wurde 2003 Weltmeisterin im Sprung. Die Kunstturnerin tritt für ihr Heimatland Usbekistan an.

Trainerin Shanna Poljakowa rechnet sich gute Medaillenchancen für Oksana im Sprung aus: "Und wenn Lisa das Finale im Mehrkampf erreichen würde, wäre dies ein Riesenerfolg für unser Team.“

Das Turnteam Toyota Köln e.V. entstand 1987 aus der Turnabteilung der Universität zu Köln und dem damaligen Verein für Kunstturnen an der Deutschen Sporthochschule Köln. Mit fünf deutschen Mannschafts-Meisterschaftstiteln der Kunstturnerinnen in den vergangenen sechs Jahren, der Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften sowie zahlreichen nationalen Titeln hat es sich an die Spitze der deutschen Turnerelite gesetzt.