Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Der Bund Deutscher Karneval fährt Toyota Prius

Närrisch unterwegs mit 3,9 l

Übergabe des Toyota Prius an den Bund Deutscher Karneval
Köln. Alle Jahre wieder wird es kurz vor Weihnachten bei Toyota karnevalistisch. So übergab Keiji Sudo, Präsident von Toyota Deutschland einen Toyota Prius an Volker Wagner, Präsident des Bund Deutscher Karneval e.V. (BDK). Bereits zum dreizehnten Mal bekam der Präsident des BDK ein Fahrzeug von Toyota für die laufende Session gestellt.

Während der Session ist der BDK-Präsident viel in der ganzen Republik unterwegs und schon in den vergangenen zwei Jahren war Volker Wagner auf Hybridmodellen der Marke Lexus umgestiegen. Dieses Jahr wollte man mit dem Toyota Prius jedoch ein deutliches Zeichen setzen: "Auch wir können uns nicht der Verantwortung verschließen, die wir gegenüber unserer Umwelt haben. Mit dem Prius wollen wir zeigen, dass wir diese Verantwortung ernst nehmen", sagte Volker Wagner bei der Übergabe.

Schon seit den neunziger Jahren sieht Toyota seine größte Herausforderung in der Lösung der Mobilitätsfrage. Nur mit nachhaltiger Mobilität und alternativen Antrieben wird es möglich sein, die Bedürfnisse der Kunden wie auch der Umwelt in Einklang zu bringen. Zentrales Produkt dieser Bemühungen ist der Hybridantrieb, den Toyota mit dem Prius seit 1997 in Serie produziert. Das aktuelle Prius-Modell ist bereits die dritte Generation und hat mit 89 g/km CO2 erneut den Spitzenplatz in der VCD-Umweltliste eingenommen wie auch neben anderen Auszeichnungen das Grüne Lenkrad erhalten.

Der Bund Deutscher Karneval e.V. ist der Dachverband der deutschen Fastnachts- und Karnevalsvereine. Er wurde 1954 gegründet und zählt rund 5.000 Mitgliedsvereine mit insgesamt 2,6 Millionen Mitgliedern.
Download | 5,21 MB