Bester Verkäufer bei Toyota ermittelt

Sieger aus deutschem Wettbewerb fährt nach Brüssel

Die Teilnehmer der Endausscheidung: Martin Wagner, Klaus Peter Simon, Klaus Wachendorf, Siegbert Teubert, Michael Ströher, Markus Bach, Johannes Frense, Christiano Menconi, Steven Schreiber, Thomas Hollander (v.l.n.r.)
Köln. Nur wenn Beratung, und Kompetenz stimmen, kommen die Kunden gerne ins Autohaus - dass wissen auch die Verkaufsberater der Toyota Vertragspartner. Die Besten unter ihnen wurden in einem bundesweiten Toyota Wettbewerb für Verkaufsberater ermittelt.

Die Automobilverkäufer mussten im Vorfeld innerhalb von zehn Wochen 100 Fragen rund ums Unternehmen sowie in speziellen Kategorien wie Produkt, Financial Service, Verkäufer-Arbeitsplatz, Kundenzufriedenheit etc. beantworten. Alle bei Toyota gemeldeten Verkaufsberater konnten an dem Wettbewerb teilnehmen.

Die zehn Besten, von jedem Autohaus jedoch höchstens ein Verkaufsberater, kamen in die Endausscheidung. Neun von ihnen hatten die Zertifizierung zum geprüften Automobilverkäufer, eine auf Toyota spezialisierte Verkäufer-Ausbildung, bereits in der Tasche, als sie sich für den Wettbewerb anmeldeten. Einer wird sie nächstes Jahr absolvieren.

Markus Bach vom Autohaus Bach in Überlingen gewann den Wettbewerb vor Michael Ströher vom gleichnamigen Autohaus in Neukirchen und Johannes Frense, Autohaus Yvel Köln, der den 3. Platz belegte. Folgende Teilnehmer teilten sich den 4. Platz: Thomas Hollander (Autohaus Yvel Köln), Klaus Peter Simon (Satorius Automobile Bickenbach), Klaus Wachendorf (Autohaus Ferdinand Nobbe Wachendorf), Siegbert Teubert (B & R Automobile Werdohl), Martin Wagner (Autohaus Rolf Geissenhöner Fambach), Christiano Menconi (AHZ Automobil Handelszentrum Reutlingen) und Steven Schreiber (Autohaus Nix Offenbach).

In der Endausscheidung mussten die Kandidaten an sechs Stationen in der vorgegebenen Zeit ihr Können zeigen: Dazu zählten drei Rollenspiele, in denen eine Bedarfsanalyse, eine Fahrzeugübergabe und eine telefonische Nachfassaktion nachgestellt werden mussten sowie ein Wissenstest mit 25 speziellen Fragen rund um Toyota, die es zu beantworten galt. Außerdem mussten die Kandidaten eine Station, in der Merkmal, Funktion und Nutzen geprüft wurden und ein Herausforderungs-Quiz im Stil von Jauchs "Wer wird Millionär"-TV-Show, meistern.

11 Trainer und vier Produktmanager von Toyota Deutschland bewerteten die Leistungen der Kandidaten und fungierten als Schiedsrichter. Alle Finalisten wurden mit einer Urkunde geehrt und bekamen eine limitierte Toyota Uhr. Die drei Erstplatzierten erhielten zudem einen I-Pod.

Der Gewinner Markus Bach wird in den nächsten Tagen von Verkaufs-Trainer Ernst Hupp auf die ""Europäische Endausscheidung für Verkäufer" ("European Sales Skills Grand-Prix") vorbereitet, die am 15. November in Brüssel stattfindet.