Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Auszeichnung für die besten Toyota Vertragspartner Europas

Deutsches Händler-Trio gewinnt Preis für Kundenweiterempfehlung

Toyota Ichiban 2017
  • Toyota Auszeichnung „Ichiban“ geht an 45 europäische Händler
  • Weiterempfehlungsrate und Kundentreue als entscheidende Kriterien
  • Autohaus Hausmann zum siebten Mal ausgezeichnet

Köln. Nur Kunden, die mit ihrem Autohaus vollkommen zufrieden sind, werden es vorbehaltlos weiterempfehlen. Bei drei deutschen Toyota Händlern ist dies der Fall. Autohaus Hausmann aus Erding und Dorfen, Autohaus Karst aus Köln und Autohaus Metzger aus Widdern wurden darum gemeinsam mit 45 Partnern aus 33 europäischen Märkten in Antwerpen (Belgien) mit dem „Ichiban“-Award für Kundenweiterempfehlung ausgezeichnet. 

Der bereits zum elften Mal von Toyota Motor Europe verliehene Preis bewertet neben der Weiterempfehlungsrate in Verkauf und Aftersales auch die Kundenbindungsrate und die Zielerreichung des Jahresverkaufsplans. In allen Bereichen erzielten die jetzt prämierten Toyota Händler Topwerte. Besondere Anerkennung wurde dem Autohaus Hausmann zuteil, das den Ichiban-Award in diesem Jahr bereits zum siebten Mal erhielt. Autohaus Karst und Autohaus Metzger waren zum ersten Mal unter den Prämierten.

Die Kundenorientierung der anwesenden Händler würdigte Dr. Johan van Zyl, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe, in einer Ansprache während der feierlichen Zeremonie: „Sie haben bewiesen, dass es auch den wirtschaftlichen Erfolg befördert, wenn der Kunde an erster Stelle steht. Toyota will bei der Weiterempfehlungsrate Nummer eins in Europa werden. Dieses Ziel erreichen wir nur, wenn wir auch die Nummer eins in Herz und Verstand unserer Kunden überall auf der Welt werden.“

Das aus einer japanischen Redewendung abgeleitete „Ichiban“ bedeutet so viel wie „Der Kunde steht an erster Stelle“ – ein Ziel, dem sich Toyota von jeher verpflichtet fühlt. Rund 2.300 Händler hatte der Automobilhersteller in Hinblick auf Zufriedenheit und Geschäftsergebnisse beurteilt.

Download | 3,13 MB