Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Absatz von Toyota Hybridfahrzeugen steigt um 82,3 Prozent

Toyota Motor Europe legt Quartalszahlen vor

Der neue Toyota Auris
  • Toyota verkauft im ersten Quartal in Europa insgesamt 197.309 Fahrzeuge
  • Neuer Auris startet erfolgreich
  • Nachhaltiges Wachstum für 2013 erwartet
Köln. Toyota Motor Europe (TME) hat im ersten Quartal 2013 insgesamt 197.309 Fahrzeuge verkauft. Etwa jedes fünfte, neu zugelassene Toyota und Lexus Modell war ein Hybridfahrzeug. In den ersten drei Monaten des Jahres haben sich 38.673 europäische Kunden für den alternativen Antrieb entschieden, was einem Absatzplus von 82,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Von Januar bis März wurden in Europa insgesamt 188.053 neue Toyota und 9.256 Lexus Fahrzeuge verkauft. Der Marktanteil beider Marken betrug 4,5 Prozent. „Die europäische Automobilindustrie sieht sich weiterhin mit einem schrumpfenden Markt konfrontiert“, sagte Daniele Schillaci, TME Senior Vice-President for Sales and Marketing. Er ergänzte: „Nach einer starken Markteinführung im C-Segment, freuen wir uns auf eine stabile zweite Jahreshälfte. Wir werden im Jahr 2013 nachhaltig und wie geplant wachsen.“

Der Toyota Auris hat sich im ersten Quartal 32.625 Mal verkauft. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Absatzplus von 41 Prozent. Im Januar und Februar wies der Auris mit 48 Prozent Zuwachs sogar das stärkste Wachstum in der Kompaktklasse auf, während das Segment in der Europäischen Union um zehn Prozent zurückging. In diesem Jahr wird die Auris Modellreihe weiter gestärkt, wenn mit dem Auris Touring Sports ein Kombi eingeführt wird.

Der neue RAV4 kommt ebenfalls bei den Kunden gut an: Im Vergleich zum Vorjahr hat Toyota im März doppelt so viele Kaufverträge abgeschlossen. Ebenfalls zugelegt haben im ersten Quartal der Toyota Hilux mit 8.041 Neuzulassungen (+ 29,8 Prozent) und der Toyota Land Cruiser V8 mit 4.458 Einheiten (+ 29,6 Prozent).

Hybridantrieb gefragt wie nie
Steigender Beliebtheit erfreuen sich die Hybridfahrzeuge von Toyota. Ihr Anteil am Gesamtabsatz von Toyota und Lexus hat sich im ersten Quartal verdoppelt und liegt jetzt bei etwa 20 Prozent. Dazu sagte Schillaci: „Wir nähern uns einem Meilenstein: In Kürze werden wir weltweit fünf Millionen Hybridfahrzeuge verkauft haben. Die aktuellen Verkaufszahlen in Europa sind deshalb sehr ermutigend.“

Der Toyota Auris Hybrid legte von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahr um 69,2 Prozent auf europaweit 12.736 Neuzulassungen zu. Auf den Toyota Yaris Hybrid entfielen im ersten Quartal 2013 11.459 Neuzulassungen. Der Kleinwagen wurde von der Zeitschrift „Auto Bild“ kürzlich zum günstigsten Spritsparmodell Deutschlands mit den geringsten Kosten pro Kilometer gekürt.

Seit dem Jahr 2000 haben Toyota und Lexus in Europa bis Ende März 2013 kumuliert 544.184 Hybridfahrzeuge verkauft. Dies entspricht einem Anteil von 10 Prozent an den weltweiten Hybridverkäufen. Damit wurde der CO2-Ausstoß um etwa 3,4 Millionen Tonnen reduziert.

Etwa 65 Prozent der in Europa abgesetzten Fahrzeuge entstammt europäischer Produktion. So werden beispielsweise Auris, Avensis, Aygo, Verso und Yaris in Europa hergestellt.

Lexus auf Höhenflug
Im ersten Quartal erreichte Lexus mit 3.700 Verkäufen ein neues Allzeithoch in Russland, Kasachstan, Ukraine und dem Kaukasus. „Unsere zuletzt vorgestellten Modelle mit der neuen Designsprache L-finesse stoßen bei unseren Kunden in Europa auf positive Resonanz“, erklärt Paul Van der Burgh, Director Lexus Europe.


Eine tabellarische Aufstellung zum Absatz von Toyota Motor Europe im ersten Quartal 2013 finden Sie in den angehängten Dokumenten.
Download | 8,33 MB