Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

80. Internationaler Automobilsalon in Genf

Pressemappe

Toyota Auris Hybrid
Auris Hybrid: Weltpremiere mit Hybridantrieb
Der in Genf erstmals präsentierte Auris Hybrid bildet Toyotas ersten Schritt auf dem Weg, den Hybridantrieb in Europa bis zum Anfang des nächsten Jahrzehnts auf die gesamte Modellpalette auszuweiten. Mit dem Toyota Vollhybridantrieb sowie fünf weiteren Motoren, die alle von der innovativen Toyota Optimal Drive Technologie profitieren, bietet der neue Auris die breiteste Auswahl an umweltverträglichen Antrieben in der Kompaktklasse.
Das dynamische neue Karosseriedesign des Auris geht mit einer überarbeiteten Innenraumgestaltung einher. Sie zeichnet sich durch eine höhere Qualität und verbesserte Ergonomie, sowie durch einen modernisierten visuellen Gesamteindruck
aus. Fahrwerk und Lenkung wurden neu abgestimmt, um Fahrkomfort und Handling weiter zu optimieren. Dank einer neuen Ausstattungsstrategie präsentiert sich der Auris zudem mit einer noch umfassenderen Serienausstattung als bisher.

Europa-Premiere des neuen RAV4:
Ein noch anspruchsvolleres Design

Von außen gewinnt der neue RAV4 in erster Linie durch seine neue Frontpartie, die zugleich für eine nochmals verbesserte Aerodynamik sorgt. Sein Innenraum profitiert nun von der optionalen Alcantara®-/Teilleder-Ausstattung.
Alle Motoren des neuen RAV4 sind mit Toyota Optimal Drive Technologie ausgestattet. Sie bieten eine der umweltverträglichsten Motorenpaletten im Kompakt-SUV-Segment.
Mehrere Ausführungen überzeugen durch die geringsten Verbräuche und CO2-Emissionen ihrer Klasse. Neue front- und allradgetriebene Varianten bieten den Kunden jetzt noch mehr Kombinationsmöglichkeiten von Motoren und Ausstattungen.

iQ Collection:
Breite Palette individueller Innenraum-Designs

Im Rahmen der bereits 2009 auf der IAA in Frankfurt vorab präsentierten iQ Collection bietet Toyota jetzt eine noch breitere Auswahl individueller Innenraum-Designs. Perfekt dazu passt die ebenfalls neue Lackierung in Bronzebraun Mica.

Konzeptstudie FT-86 - Ausblick auf eine neue Sportwagen-Generation
Toyota kann auf eine Reihe faszinierender Sportwagen wie Celica, MR2 und Supra zurückblicken. Die Konzeptstudie FT-86 im klassischen Layout mit Frontmotor und Heckantrieb bildet eine Hommage an den Corolla Levin AE86. Das ganz auf den ambitionierten Autofahrer zugeschnitteneFahrzeug bindet den Piloten voll ein und begeistert mit spontanem Antritt und präzisen Reaktionen. Die Studie begeistert mit einer rassigen, aerodynamisch günstigen Karosserie, einem tiefen Schwerpunkt und einem ergonomischen, aufgeräumten Cockpit.
Dank kompakter Abmessungen und einem geringen Gewicht lassen sich herausragende Fahrleistungen bei moderatem Verbrauch realisieren.
Download | 537,48 MB