Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

250 Toyota Verso für den ADAC

Als Mietwagen für Mitglieder des Automobilclubs im Einsatz

Toyota_1.jpg
  • Autohaus Strobel in Augsburg übergibt weitere 100 Fahrzeuge
  • Siebensitzer-Van mit 1,8-Liter-Benzinmotor und viel Komfort
  • Seit 2005 bereits 2.650 Toyota Modelle an den Automobilclub geliefert
Köln. Fahrzeuge, die in den Mietwagen-Fuhrpark eines Automobilclubs aufgenommen werden, müssen sich vorab einen Namen für Zuverlässigkeit, Robustheit und Praktikabilität gemacht haben. So wie der Toyota Verso, von dem in diesem Jahr 250 Stück ihren Dienst als ADAC ClubMobil antreten werden.

100 Kompakt-Vans wurden heute vom ältesten Toyota Vertragshändler Deutschlands, der Autohaus Franz Strobel KG in Augsburg, übergeben, 150 weitere Verso sind bereits im Einsatz. Alle Fahrzeuge werden zwölf Monate als ADAC ClubMobil unterwegs sein. Sie folgen auf rund 2.650 Toyota Modelle, die das Autohaus seit 2005 bereits an den ADAC geliefert hat.

Es handelt sich bei allen Fahrzeugen um Modelle mit 1,8-Liter-Benzinmotoren (108 kW/147 PS), die bereits die neue Euro-6-Norm erfüllen. Ausgeliefert werden sie in der Comfort-Variante, die über eine üppige Ausstattung verfügt: eine Klimaautomatik, das Multimedia-Audiosystem „Toyota Touch2“ mit Rückfahrkamera, eine Geschwindigkeitsregelanlage, beheizbare Sitze vorn und vieles mehr sind serienmäßig an Bord. Dazu gibt es für die ADAC Verso eine silberne Metallic-Lackierung und das neueste Navigationssystem „Toyota Touch2&Go“ mit Online-Funktionalität.

Das Strobel-Team hat die Fahrzeuge für die Übergabe technisch vorbereitet, mit der ADAC-Ausstattung (Bordbuch, Warnweste, Rettungskarte) versehen und auch die entsprechende Beklebung vorgenommen, die 250 Toyota Verso ein Jahr lang als ADAC ClubMobil ausweisen.
Download | 1,59 MB