Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

140.000 Bäume für den Klimaschutz

Toyota-Händler unterstützen Schüler bei "Plant for the Planet"

Toyota Logo
Köln. Innerhalb von zehn Monaten sind durch die Zusammenarbeit von Toyota-Händlern mit der Schülerinitiative "Plant for the Planet" in Deutschland über 140.000 Bäume gepflanzt worden. Dies ist die erfolgreiche Zwischenbilanz, die von der Toyota Deutschland GmbH in einem eigenen "Toyota-Waldreport: Grün" zur Unterstützung der Initiative des heute elfjährigen Starnberger Schülers Felix Finkbeiner gezogen wurde. An über 70 Orten in der Bundesrepublik sind Kinder und Jugendliche zusammen mit Toyota-Händlern und örtlichen Forstbehörden zu Wäldern und Brachflächen gezogen und haben junge Bäume gesetzt. Sie sollen das Klima schützen, denn jeder Baum entzieht im Laufe seines Lebens der Atmosphäre etwa drei Tonnen Kohlendioxid.

"Aus der spontanen Zusage am 6. Dezember 2007, Felix und seine Mitschüler beim Pflanzen von Bäumen zu unterstützen", betonte der Präsident der Toyota Deutschland GmbH, Keiji Sudo, im "Toyota-Waldreport: Grün", "ist eine beispiellose Aktion geworden." Toyota stehe mit diesem Engagement nicht nur für innovative Technologie und höchste Qualität, sondern auch für einen verantwortungsvollen Weg in die Zukunft der Mobilität. Inzwischen haben sich auch lokale Unternehmen, Gemeinden und sogar Landesbehörden den Pflanzaktionen angeschlossen. Sie wurden von einzelnen Toyota-Händlern auch durch kreative Initiativen begleitet, etwa Wettbewerbe, Spendenaufrufe oder Verkaufsaktionen - alle mit dem Ziel, möglichst breiten Rückhalt und finanzielle Förderung für das Bäumepflanzen der Schüler zu finden. Das Engagement der Händler wird fortgesetzt, allein in und um Berlin sollen in den nächsten Monaten 100.000 Bäume gepflanzt werden.

Die Schülerinitiative "Plant for the Planet" wurde vor eineinhalb Jahren von dem damals neunjährigen Felix Finkbeiner gegründet. Ihr Ziel ist es, in Deutschland bis Ende 2009 insgesamt eine Million Bäume zu pflanzen. Felix wurde vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) inzwischen auch zum "Kindervorstand" gewählt. Seine Initiative wird aktiv von Toyota unterstützt. Toyota engagiert sich seit Jahren weltweit in Aufforstungsprojekten.

Schirmherr von "Plant for the Planet" ist der langjährige Direktor des UNO-Umweltprogramms und ehemalige deutsche Umweltminister Prof. Klaus Töpfer. Die Idee stammt von der kenianischen Friedensnobelpreisträgerin und Umweltaktivistin Wangari Maathai, die damit die "One Billion Tree Campaign" der UNEP initiierte.
Download | 3,32 MB