Weltpremiere für den neuen Corolla

Toyota auf der IAA 2001

Der neue Toyota Corolla
Köln. Auf der IAA in Frankfurt wird der neue Toyota Corolla, der ab Anfang 2002 bei den Händlern steht, zum ersten mal der Weltöffentlichkeit präsen-tiert.

Der neue Corolla wurde gezielt für den europäischen Markt entwickelt. Die Designer in Toyotas europäischem Designcenter ED2 im Süden Frank-reichs zeichneten ein Fahrzeug, das in Design und Qualität genau auf Eu-ropa abgestimmt wurde. Auffälligstes Merkmal ist sein innen wie außen fu-turistisch und dynamisch anmutendes Design mit dem neuen, typischen Familiengesicht.

Der Innenraum glänzt durch clevere Raumausnutzung und die ergonomi-sche Gestaltung aller Sitzplätze, besonders aber durch eine fahrerorientier-te Anordnung der Bedienelemente. Der neue Corolla hat einen der größten Innenräume dieser Klasse. Die verwendeten Materialien im Innenraum ü-berzeugen durch sehr hohe Qualitätsanmutung und äußerst angenehme Haptik. Je nach Ausstattung befindet sich oberhalb der Mittelkonsole ein zentraler Touch-Screen-Monitor, der zur Steuerung, Kontrolle und Anzeige des Audiosystems, des DVD-Navigationssystems und anderer Fahrerin-formationen dient. Aber auch mit den bereits von Lexus bekannten Op-titron-Instrumenten, welche in dieser Klasse eine Neuheit darstellen, setzt sich der neue Corolla eindrucksvoll in Szene.

Die Ingenieure leisteten hervorragende Arbeit und spendierten dem Corolla ein Fahrwerk, welches ein sicheres und agiles Fahrverhalten garantiert und dem Fahrer viel Fahrspaß bietet. Gleichzeitig wurde der Fahr- und Abroll-komfort gegenüber dem Vorgänger deutlich verbessert. Das elektronisches Stabilitätsprogramm VSC und ein Bremsassistent stehen ebenfalls je nach Ausstattung zur Verfügung und sorgen, dass der Corolla Fahrspaß ohne Reue auf hohem Niveau bietet.

Zum Fahrspaß tragen auch die neuen Motorisierungen bei. Zur Auswahl stehen zwei D-4D-Common-Rail-Turbodieseldirekteinspritzer der neuesten Generation sowie drei Benzinaggregate von 1,4 bis 1,8 Liter Hubraum mit variabler Ventilsteuerung zur Wahl. Als Top-Motorisierung steht im sportli-chen Spitzenmodell, dem Corolla TS, ein 1,8lVVTL-i-Triebwerk bereit, das dem Corolla in Kombination mit einem 6-Gang-Schaltgetriebes zu sportli-chen Fahrleistungen verhilft.

Zur Markteinführung Anfang 2002 steht der neue Corolla steht als 3- und 5-Türer, als Kombi und Limousine sowie erstmals auch als kompakte Großraumlimousine Corolla Verso bei den deutschen Händlern.