Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota zeigt neue Form des Familienautos

Konzeptfahrzeug debütiert auf Spielzeugmesse in Tokio

 Konzeptfahrzeug Camatte
  • Camatte soll Eltern und Kinder für Autos begeistern
  • Simple Struktur mit austauschbaren Karosserieteilen
  • Kinder können mit dem Camatte erste Fahrpraxis sammeln
Köln. Eine neue Form des Familienautos zeigt Toyota auf der International Tokyo Toy Show (14. bis 17. Juni 2012). Das Konzeptfahrzeug Camatte soll Eltern und Kindern gleichermaßen Freude machen und sie für das Autofahren und das Individualisieren von Fahrzeugen begeistern.

Die drei zentralen Eigenschaften des Konzeptfahrzeugs Camatte:

1. Individualisierung
Dank der leicht austauschbaren Karosserieteile lässt sich der Camatte mit spielzeugartiger Leichtigkeit personalisieren und bietet damit eine breite Palette verschiedener Farb- und Designkombinationen. Die Entwickler des Fahrzeugs wählten eine besonders simple Karosseriestruktur, um bei Kindern und Eltern das Interesse an Fahrzeugen zu wecken und Verständnis für die Struktur und Funktionsweise eines Autos zu entwickeln.

2. Kompaktes und intimes Interieur
Die drei Sitze im Innenraum des Camatte sind in Form eines Dreiecks angeordnet. Der verringerte Abstand zwischen dem vorderen Einzelsitz für den Fahrer und den beiden Rücksitzen schafft ein intimes und vertrautes Ambiente für die Familienmitglieder und verbessert die Kommunikation zwischen Eltern und Kind.

3. Sogar Kinder können fahren - auf abgesperrten Strecken
Pedale und Sitze können so eingestellt werden, dass sie auch von Kindern erreicht werden. Ein Erwachsener auf dem rechten hinteren Sitz assistiert beim Lenken und Bremsen und hilft dem Kind dabei, erste Fahrpraxis zu sammeln.

Auf YouTube können Sie einen ersten Eindruck gewinnen: http://www.youtube.com/toyotaeurope

Eine Tabelle zu den technischen Spezifikationen finden Sie in den angehängten Dokumenten.
Download | 606,61 kB