Uhr

Toyota Yaris und Yaris Verso mit neuem Motor

Fortschritlicher D-4D Common-Rail-Turbodiesel

Toyota
Toyota Yaris und Yaris Verso mit neuem Motor
Toyota Yaris und Yaris Verso mit neuem Motor
Köln. Toyota erweitert die überaus erfolgreiche Yaris-Familie um eine Modelllinie mit 1.4-l-D-4D-Motorisierung. Das direkteinspritzende Triebwerk verfügt über Common-Rail-Technologie und einen Turbolader mit Ladeluftkühlung. Wegen ihres im Vergleich zu herkömmlichen Dieselmotoren deutlich geringeren Verbrauchs zählen sie zu den sparsamsten Selbstzünderaggregaten auf dem Markt. Die Attraktivität des „Autos des Jahres 2000 „ wird damit abermals gesteigert.

Auf den deutschen Markt kommen die Diesel-Yaris ab 16. März 2002. Sie ergänzen die mit Benzin betriebenen Yaris-Modelle mit 1,0-, 1,3- und 1,5-Liter-VVT-i-Benzinmotor.

Der Yaris D-4D ist mit der neuesten Version des von Toyota entwickelten High-Tech-Dieselmotors bestückt. Zur Leistungsmaximierung wurde der 1364 ccm grosse Vierzylinder mit einem Turbolader und einem Ladeluftkühler ausgestattet. Das Triebwerk erreicht seine Höchstleistung von 55 kW (75 PS) bei 4000 Umdrehungen pro Minute und sein maximales Drehmoment von 170 Nm im Bereich von 2000 bis 2800 Umdrehungen pro Minute. Das Resultat sind ausgesprochen agile Fahrleistungen: Der Yaris erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 170 Stundenkilometern und beschleunigt von null auf 100 Stundenkilometer in nur 12,6 Sekunden. Der Gesamtverbrauch liegt bei mageren 4,4 Litern. Die Messdaten für den Yaris Verso mit lauten: 160 Stundenkilometer, 13,9 Sekunden und 5,0 Liter.

Der 1,4-Liter-D-4D-Motor des Yaris ist nach dem 2-Liter-Selbstzünder für Corolla, Avensis, Avensis Verso, RAV4 und Previa und nach dem 3-Liter-Aggregat für den LandCruiser bereits das dritte Toyota-Dieseltriebwerk mit Direkteinspritzung und Common-Rail-Technologie. Der deutlich niedrigere Treibstoffbedarf und die dank der Direkteinspritzung sauberere Verbrennung bewirken auch eine Reduktion der Schadstoffe. Ein Abgasrückführungssystem (EGR) senkt ausserdem die NOX-Emissionen und den Ausstoss von Russpartikeln. Weitere Vorzüge des Yaris-D-4D-Motors sind sein niedriges Geräuschniveau, sein praktisch vibrationsfreier Lauf und das kaum noch wahrnehmbare, dieseltypische Geräusch.

Vor dem Hintergrund eines kontinuierlich wachsenden europäischen Dieselmarktes eröffnen die neuen Yaris-Modelle dem weltweit drittgrössten Automobilhersteller zusätzliche Absatzchancen. Toyota plant, bis zum Jahr 2005 800.000 Fahrzeugen in Europa zu verkaufen, 150.000 davon in Deuschland. Fest steht schon jetzt: Die Angebotserweiterung wird den Erfolg des Yaris weiter vorantreiben. Seit seiner Markteinführung wurden in Europa vom Auto des Jahres 2000 mehr als 524.000 Einheiten verkauft, weltweit sind es nahezu 1,1 Millionen. In Deutschland fanden seit der Einführung im Frühjahr 1999 bis Ende 2001 rund 71.000 Yaris zufriedene Kunden.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen (inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Überführung):

Yaris 1,4 D-4D ab 13.035 Euro
Yaris Verso 1,4 D-4D ab 15.210 Euro