Uhr

Toyota Yaris: Außen kompakt und innen flexibel

Pressemappe 2004

Toyota
Toyota Yaris: Außen kompakt und innen flexibel
Toyota Yaris: Außen kompakt und innen flexibel
Der Toyota Yaris ist der Einstieg in die Welt der Toyota-Automobile. Mit einer Länge von nur 3,64 m und seinem frechen Styling ist er bestens für das urbane Leben gerüstet. Eine kompakte Verkehrsfläche bei maximalem Raumkomfort stand bei seiner Entwicklung im Vordergrund. Heraus kam ein pfiffiger Kompaktwagen, der bis zu fünf Personen Platz bietet.

Als Drei- oder Fünftürer überzeugt der Yaris schon optisch durch sein markantes Gesicht und die kurzen Überhänge vorn und hinten. Die kräftig heraus gearbeiteten Seitenlinien lassen ihn sportlich wirken. So passt er perfekt zur jungen Zielgruppe.

Seit 1999 bereichert der Yaris das Produktangebot von Toyota. Mit Blick auf den europäischen Markt konstruiert, wird er für Europa im französischen Valenciennes gebaut. 2003 unterzog er sich einer gründlichen Frischzellenkur. Dabei wurde auch das Motorangebot erweitert. Den Toyota Yaris gibt es mit modernen VVT-i-Ottomotoren mit 1,0; 1,3 und 1,5 Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum von 48 kW/ 65 PS bis 77 kW/ 105 PS. Die Alternative dazu ist der gleichermaßen bewährte wie hochmoderne D-4D Diesel mit Common-Rail-Einspritzung und 55 kW/ 75 PS aus 1,4 Litern Hubraum.

Ergonomisch und flexibel
Der Yaris ist ein konsequent auf die Bedürfnisse der Passagiere hin entwickelter Kompaktwagen. Die im Vergleich zu den Mitbewerbern um fünf bis sieben Zentimeter höheren Sitze ermöglichen einen bequemen Einstieg und eine gute Rundumsicht. Bei der dreitürigen Version haben die Vordersitze eine praktische Easy-Entry-Funktion, damit die Fondpassagiere bequem auf die Rücksitze gelangen können.

In der Mittelkonsole überzeugen große und griffgünstig platzierte Regler für Heizung, Lüftung und das integrierte Audiosystem durch ihre gute Ergonomie. Zum Audio-System gehört ein Multifunktionsdisplay, das außerdem die Daten des Bordcomputers zum Beispiel über Verbrauch, Außentemperatur, Durchschnittsgeschwindigkeit oder die Uhrzeit wiedergibt. Dieses Display dient auch dem optional lieferbaren Navigationssystem mit Europa-DVD als Bildschirm für die Routenführung. Den Trend zu zentral angeordneten Armaturen nahm der Yaris schon bei seiner Vorstellung 1999 vorweg. Das mittig im Instrumententräger platzierte, digitale 3 D-Tiefen-Display informiert den Fahrer über alle wichtigen Fahrdaten. Durch die spezielle Darstellung der Zahlen vor einem blendfreien schwarzen Hintergrund ist es besonders gut ablesbar.

Flexibilität spielt bei den Sitzen eine große Rolle. So ist die Rücksitzbank mit einem Handgriff um 15 cm in der Länge zu verschieben, je nachdem ob man mehr Raum für die Passagiere oder für das Gepäck braucht. Das funktioniert auch vom Kofferraum aus. Außerdem lässt sich die Rücksitzbank mit nur einem Handgriff umklappen. Zusätzlich ist die Rücksitzlehne im Verhältnis 60:40 geteilt und vorklappbar. Platz hat der Yaris aber nicht nur auf den Sitzen oder im Kofferraum.

Eine Vielzahl von praktischen Ablagen erleichtert den Alltag und bietet Stauraum für allerlei Utensilien. Das Handschuhfach ist zweigeteilt. Unter der oberen Klappe ist Platz für Brillen oder Stifte während das große untere Fach Karten oder eine Kamera aufnimmt. Zusätzlich schützt eine Schublade unter dem Beifahrersitz wichtige Gegenstände vor begehrlichen Blicken.