Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota RAV4: Modellpflege für den Trendsetter

Neue Frontpartie unterstreicht fahrdynamische Qualitäten

Toyota RAV4
Köln. Der Toyota RAV4 ist Trendsetter und Dauerbrenner zugleich. Er gründete 1994 das Segment der kompakten SUV und setzte damit eine Entwicklung in Gang, die unvermindert anhält: Heute erfreuen sich die vielseitig einsetzbaren Fahrzeuge mehr denn je großer Beliebtheit.

Dabei ist dem RAV4 nicht nur die Rolle des Pioniers und Originals zu eigen; über drei Modellgenerationen hinweg beanspruchte er auf den Gebieten Vielseitigkeit, Sicherheit und Fahrdynamik stets die Führungsrolle unter den SUV des C-Segments. Weltweit mehr als drei Millionen Kunden vertrauen der ausgereiften und überdurchschnittlich zuverlässigen Technik des RAV4 und schätzen seine Eigenschaften als Allrounder. In Europa wurden bisher über 1.000.000 Einheiten verkauft. Nun schickt Toyota die dritte Modellgeneration des RAV4 umfassend überarbeitet an den Start.

Der Schwerpunkt der Modifikationen betrifft die Neugestaltung der Frontpartie. Die ab sofort serienmäßigen Nebelscheinwerfer sind in den ebenfalls neu gestalteten vorderen Stoßfänger integriert. Hinzu kommen die markanten und dennoch eleganten Scheinwerfereinheiten und der breitere Kühlergrill. Er prägt mit seinen quer verlaufenden Chromleisten die Vorderansicht des RAV4 und betont die breite Spur des Fahrzeugs. Zusammen mit der neu gezeichneten Motorhaube liefert der RAV4 schon aus dieser Perspektive einen deutlichen Hinweis auf seine fahrdynamischen Fähigkeiten.

Dieses Potenzial bringt der RAV4 mit Hilfe des in dieser Fahrzeugklasse einzigartigen Fahrdynamik-Managements IADS (Integrated Active Drive System) auf die Straße. IADS vernetzt die Fahrzeugstabilitätskontrolle VSC+ mit weiteren elektronischen Sicherheits- und Fahrwerkssystemen sowie mit dem aktiven Allradantrieb ATC 4WD und der elektrischen Servolenkung EPS. Die Unterstützung der elektrischen Servolenkung (EPS) wird elektronisch koordiniert. Dazu wird das Drehmoment des Gleichstrommotors an der Lenksäule entsprechend der Fahrsituation erhöht oder verringert. Somit wird der Fahrer dabei unterstützt das Fahrzeug in kritischen Situationen stabil auf Kurs zu halten.

Weiteres Kennzeichen des modellgepflegten RAV4 ist die Neuordnung der Ausstattungslinien samt erweiterter Serienausstattung. Zudem ist der 2,2-Liter D-4D Dieselmotor mit Automatikgetriebe erstmals in Verbindung mit der mittleren Ausstattungslinie Life erhältlich. Dies erlaubt jenen Kunden, die eine Kombination aus Selbstzünder und Automatik wünschen, einen günstigeren Einstieg als vor der Modellpflege. Seine Handelspremiere feiert das Multitalent am 15. Mai 2010.
Download | 4,90 MB