Uhr

Toyota Prius ist Auto des Jahres 2005

58 Journalisten aus ganz Europa würdigen Hybrid-Technologie

Impressionen

Köln. Mit 406 Gesamtpunkten und damit einem deutlichen Vorsprung von 139 Zählern vor dem besten seiner sechs Wettbewerber wurde der Toyota Prius zum europäischen "Auto des Jahres 2005" gewählt. Eine Jury aus 58 prominenten europäischen Fachjournalisten stimmte in zwei Wahldurchgängen über die automobilen Neuheiten des Jahrgangs 2004 ab. Auf der Liste der sieben Besten setzte sich am Ende der Toyota Prius wegen seiner wegweisenden Hybrid-Technologie und des umweltschonenden Antriebs souverän durch.

Tadashi Arashima, Präsident und CEO von Toyota Motor Marketing Europe sagte dazu gestern: "Wir sind absolut begeistert, den Preis Auto des Jahres 2005 für den Prius zu be-kommen. Wir glauben, dass die Hybrid-Technologie, besonders wie im Prius mit unserem revolutionären Hybrid Synergy Drive System, einen großen Schritt nach vorne bedeutet, was die Reduzierung der Umwelteinflüsse des Automobils angeht. Gleichzeitig werden die Fahrleistungen gesteigert. Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, dass der Prius von dieser hochkarätig besetzten Jury so geschätzt wird. Dies ist ein Meilenstein in der Akzeptanz für den Hybridantrieb und eine Ermutigung, weitere umweltfreundliche Autos zu entwickeln."

Der Prius, erstes Großserien-Hybridauto der Welt, wird von einer intelligent gesteuerten Kombination von Elektro- und Verbrennungsmotor angetrieben. Seit Anfang dieses Jahres auf dem Markt, wird der Prius europaweit auf 8500 Einheiten kommen, knapp 2000 davon werden in Deutschland Abnehmer finden. Nächstes Jahr wird bei besserer Liefersituation in Europa 15.000 Prius verkauft werden. Weltweit sollen 2005 durch Produktionssteigerung 180.000 Kunden ihren Prius erhalten.