Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Minivan mit dezenter Überarbeitung

Der neue Toyota Verso-S

Der neue Toyota Verso-S
  • Mehr Ausdrucksstärke für die Front
  • Neues Frontgrill- und Leuchten-Design für sportlichere Anmutung
  • Verkauf startet am 19. Juli zu Preisen ab 15.400 Euro
Köln. Der neue Toyota Verso-S kommt. Ab 19. Juli steht der beliebte Minivan nach einer behutsamen Modellüberarbeitung zu Preisen ab 15.400 Euro in den Schauräumen der deutschen Toyota Händler. Die Front des kompakten Verso-S hat jetzt dank eines neuen Frontgrill-Designs eine sportlichere Anmutung, die durch neue LED-Tagfahrleuchten zusätzlich unterstrichen wird. Ein neues Design haben die Entwickler auch den LED-Rückleuchten spendiert. Im Innern setzt sich dieser dynamische Ansatz fort: Instrumententräger und Mittelkonsole sind im überarbeiten Modell in Schwarz-metallic gehalten. An Bord sind jetzt auch eine Schaltanzeige und ein Reifendruckwarnsystem. Zudem ist der Verso-S ab Sommer zusätzlich in Bronzebraun mica-metallic erhältlich.

In der Basisversion Verso-S sind elektrische und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie eine Höhenverstellung für Lenkrad und Fahrersitz serienmäßig an Bord. Das Easy-Flat Sitzsystem mit Flat-Floor-Funktion ermöglicht bei umgeklappten Rücksitzen eine ebene Ladefläche. Die Basis-ausstattung umfasst zudem sieben Airbags inklusive Knie-Airbag für den Fahrer, ABS, elektronische Bremskraftverteilung, Bremsassistent und das Stabilitätsprogramm VSC+. Ab Verso-S Cool kommen eine manuelle Klimaanlage und ein Audiosystem mit MP3-fähigem CD-Player sowie USB- und AUX-Anschluss hinzu.

Beim Verso-S Comfort gehören das neue Multimedia-Audiosystem Toyota Touch mit 6,1-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera sowie der höhenverstellbare Ladeboden zum Ausstattungsumfang. Neu sind schwarze Sitzpolster, das Lederlenkrad und -schaltknauf zieren nun eine silberne Naht. In der Topversion „Verso-S Club“ mit Klimaautomatik, Nebelscheinwerfern und abgedunkelten hinteren Seitenscheiben haben die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen ein neues Design. Optional steht ein Comfort-Plus-Paket mit Licht- und Regensensor, automatisch abblendendem Innenspiegel und dem schlüssellosen Zugangssystem Smart-Key zur Verfügung. Ebenfalls auf Wunsch lieferbar ist für die Ausstattungslinien Comfort und Club ein Panorama-Glasdach. Das Multimedia-System Toyota Touch2 kann um das Navigationsmodul Toyota Touch2 & Go zu einem vollwertigen Navigationssystem ergänzt werden.

Für den Antrieb des Verso-S, der mit einem Leergewicht ab 1.145 Kilogramm das leichteste Fahrzeug seiner Klasse ist, stehen ein 1,33-Liter Dual-VVT-i Benzinmotor und ein 1,4-Liter D-4D Turbodiesel zur Verfügung. Der 73 kW/99 PS starke Benzinmotor setzt mit einem Durchschnittsverbrauch ab 5,0 Litern/100 km und CO2-Emissionen ab 117 g/km Maßstäbe in seiner Klasse. Eine optionale Start-Stopp-Automatik sorgt für eine weitere Senkung von Verbrauch und Emissionen. Der Dieselmotor entwickelt 66 kW/90 PS Leistung und stellt zwischen 1.800 und 2.800 U/min ein maximales Drehmoment von 205 Nm bereit. Dank präzise und schnell arbeitender Piezo-Einspritzventile und verringerter innerer Reibung begnügt sich die Dieselvariante mit einem Verbrauch von 4,3 Litern/100 km (CO2-Ausstoß 113 g/km). Beide Motoren sind serienmäßig mit einem manuellen Sechsganggetriebe ausgerüstet. Für den Benziner steht auf Wunsch das stufenlos variable Multidrive S-Getriebe zur Verfügung.
Download | 5,94 MB