Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Land Cruiser siegt bei der Silvretta Classic

Isolde Holderied gewinnt als erste Frau die traditionsreiche Rallye

Toyota Land Cruiser siegt bei der Silvretta Classic
  • Team Toyota Classic überzeugt bei der Silvretta Classic
  • Land Cruiser BJ42 von 1982 mit den wenigsten Strafpunkten
  • Toyota Brennstoffzellen-Fahrzeug stellt Zuverlässigkeit unter Beweis
Köln. Toyota feiert in diesem Jahr 60 Jahre Land Cruiser und macht sich ein weiteres Geburtstagsgeschenk. Mit einem Land Cruiser BJ42 von 1982 gewinnt die zweifache Damen-Rallye-Weltmeisterin und Toyota Markenbotschafterin Isolde Holderied das Gesamtklassement der Silvretta Classic 2011. Zum ersten Mal in der 14-jährigen Geschichte der Oldtimer-Rallye steht damit eine Frau ganz oben auf dem Siegerpodest. In einem Starterfeld von 159 Fahrzeugen konnte sie sich mit ihrem Copiloten Max Engel gegen die starke Konkurrenz souverän durchsetzen.

Das Team von Toyota Classic war mit einem Toyota Land Cruiser BJ42 von 1982 durch das Montafon unterwegs. Der 90 PS starke und fast 30 Jahre alte Allradler legte während der drei Tage andauernden Veranstaltung rund 540 Kilometer zurück und meisterte mehr als 20 Wertungsprüfungen. Am Ende hatte das Toyota Classic Team die vielen und abwechslungsreichen Prüfungen erfolgreich gemeistert und nur 463 Strafpunkte gesammelt, 44 Punkte weniger als auf den zweiten Rang entfielen. Platz drei verbuchte 626 Minuspunkte.

Neben den klassischen Oldtimern starteten ebenfalls Elektro- und Hybridfahrzeuge zu dieser Wettfahrt, darunter das Toyota Brennstoffzellen-Fahrzeug FCV-adv. Das Fahrzeug auf Basis des in den USA angebotenen Modells Highlander wird von einem 90 kW/122 PS starken Elektromotor angetrieben; die von Toyota selbst entwickelte Brennstoffzelle liefert durch die Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff die Energie für den Elektromotor

Eine Tankfüllung Wasserstoff reicht nach japanischem Testzyklus für bis zu 830 Kilometer. Wie im vergangenen Jahr galt es, die Zuverlässigkeit der umweltfreundlichen Fahrzeuge unter Beweis zu stellen.
Download | 14,63 MB