Toyota erklärt in „Dirks Rap“ die Vorteile des Hybridantriebs

Humorvoller Hybrid-Song „Er kann beides“ auf YouTube

Dirks-Rap-Hybrid

Das Wichtigste in Kürze

  • Fahrspaß und Umweltverträglichkeit – alltagstauglich und zukunftssicher
  • Elektrisches und emissionsarmes Fahren ohne Ladekabel
  • Alle „Dirk erklärt’s“-Episoden auf dem YouTube-Kanal von Toyota Deutschland

Köln. Toyota stellt im Rap-Song „Er kann beides“ mit Dirk Breuer die vielseitigen Vorzüge des Hybridantriebs heraus – natürlich wie immer mit Humor und Augenzwinkern.

Langsam oder schnell? Laut oder leise? Im neuen Hybrid-Song hat Dirk die klare Antwort, denn der Hybridantrieb kann beides – und zwar mindestens genauso gut wie konventionelle Antriebe, nur „besser und schöner für Mensch und Natur“. Skandale oder Fahrverbote? Fehlanzeige. AdBlue oder Ladekabel? Braucht die Hybridtechnik nicht, um im Alltag wirklich umweltverträglich unterwegs zu sein. Einer Studie des „Center for Automotive Research and Evolution“ (CARe) an der Universität Guglielmo Marconi in Rom zufolge sind die Toyota Hybridmodelle im Stadtverkehr bis zu 79 Prozent der Zeit rein elektrisch unterwegs. Im Gegensatz zu reinen Elektroautos lädt das Hybridsystem die Batterie automatisch während der Fahrt und beim Bremsen. Ein Stopp an der Ladesäule ist nicht erforderlich.

Kein Wunder, dass Dirk Breuer - im Hauptberuf Betriebsratsvorsitzender von Toyota Deutschland - die Vorzüge der Toyota Hybridmodelle im YouTube-Video so entspannt und locker aufzählt, denn in der Sache hat er natürlich recht: Die mehr als 13 Millionen Hybridfahrzeuge, die Toyota bis heute verkauft hat, tragen weltweit kontinuierlich zur Senkung von CO2- und Schadstoffemissionen bei.

Die in fast allen Fahrzeugsegmenten angebotenen Hybridmodelle sind Teil der Toyota Environmental Challenge 2050, mit der Toyota bis 2050 eine Verringerung des CO2-Ausstoßes seiner globalen Fahrzeugflotte um 90 Prozent gegenüber dem Stand von 2010 anstrebt. In Deutschland lagen die CO2-Emissionen der 2018 verkauften Hybridfahrzeuge von Toyota und Lexus mit 91,1 g/km bereits deutlich unter dem erst 2021 europaweit geltenden Grenzwert von 95 g/km.

Zu sehen und hören ist Dirks Rap „Er kann beides“ unter https://www.youtube.com/watch?v=MAPsnsyRb_E auf dem YouTube-Kanal von Toyota Deutschland. Dort sind auch alle anderen Episoden von „Dirk erklärt’s“ zu finden.

 

Dirks-Rap-Hybrid
21.06.2019#62817