Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota beim Goodwood Festival of Speed

GAZOO Racing tunt den neuen GT86

GRMN Sports FR Concept
  • Boxermotor mit Doppelaufladung leistet 320 PS
  • Fahrwerk und Bremsen für den Renneinsatz
  • Karosserie-Kit mit Tieferlegung, Heckspoiler und breiteren Stoßfängern
Köln. Mit dem GRMN Sports FR Concept zeigt Toyota beim Goodwood Festival of Speed (29. Juni bis 1. Juli), was in dem neuen Toyota GT86 steckt. Das Toyota GAZOO Racing Team hat dem Sportwagen eine per Turbo und Kompressor beatmete Version des Vierzylinder-Boxermotors spendiert, der dank der Doppel-Aufladung eine Leistung von 235 kW/320 PS und ein maximales Drehmoment von 421 Nm entwickelt.

Ein speziell abgestimmtes GAZOO Sportfahrwerk und größere Bremsen versprechen überlegene Handling-Eigenschaften, während 18-Zoll-Räder - hinten im 265er Format - und eine Auspuffanlage mit vier Endrohren den sportlichen Anspruch unterstreichen. Gleiches gilt für das speziell entworfene Karosserie-Kit mit den breiteren Stoßfängern vorne und hinten. Ein neuer Heckspoiler optimiert die aerodynamischen Eigenschaften des Rennwagens. Zudem wurde die Karosserie tiefergelegt, sodass sich das GRMN Sports FR Concept nun nur noch 95 Millimeter über den Boden duckt.

Im Inneren verfügt das Konzeptfahrzeug über einen Überrollkäfig, Schalensitze und Vierpunkt-Renngurte. In die Mittelkonsole wurden Anzeigen für Ladedruck sowie Wasser- und Öltemperatur integriert.

Entwickelt wurde das GRMN Sports FR Concept als Designstudie für Motorsport-Fans aus aller Welt. Beim Festival of Speed in Goodwood stellt Toyota den GT86 im GAZOO-Trim zusammen mit weiteren Toyota und Lexus Fahrzeugen für Straße und Rennstrecke aus dem aktuellen Modellprogramm und der Vergangenheit vor.
Download | 53,81 MB