Uhr

Toyota baut Brennstoffzellen-Flotte aus

Sechs neue Fuel Cell Hybrid Vehicles im Einsatz

Toyota
Toyota baut Brennstoffzellen-Flotte aus
Toyota baut Brennstoffzellen-Flotte aus
Tokio/Köln. Toyota erweitert kontinuierlich seinen Kundenstamm für fortschrittliche Antriebe: In Kürze werden sechs neue Fuel Cell Hybrid Vehicle FCHV der neuesten Generation in Japan ausgeliefert. Leasingnehmer sind zwei Behörden und vier Energieunternehmen.

Die Toyota Motor Corporation traf entsprechende Vereinbarungen mit der Aichi Präfektur, der Stadt Nagoya, der Iwatani Internation Corporation, der Nippon Oil Corporation, Tokio Gas Co., Ltd. Und Toho Gas Co. Ltd.. Mit diesen neuen Verträgen steigt die Zahl der von Toyota vermarkteten FCHV auf 12 Einheiten, von denen zehn in Japan und zwei in den USA im Einsatz sind.

Im Dezember des letzten Jahres erhielten als erste Kunden in Japan die Ministerien für Wirtschaft, Verkehr und Umwelt sowie das Parlament je ein FCHV für ihre Fahrzeugflotte. In den USA haben die Universitäten von Irvine und Davis in Kalifornien Leasingverträge unterzeichnet. Die Toyota Motor Corporation plant, bis zum Ende des laufenden Jahres insgesamt 20 Kunden mit FCHV zu beliefern.

Seit dem Beginn der eigenen Brennstoffzellen-Forschung vor elf Jahren hat Toyota ausschließlich auf die Inhaus-Entwicklung von Brennstoffzellen gesetzt. Das Herzstück des umfassend getesteten und ausdauernden FCHV ist das Ergebnis dieser Forschungen: Die Hochleistungs-Brennstoffzellen Toyota FC Stack. Im Toyota Prius weltweit bewährte Hybridtechnologie reguliert den Energiefluss von Brennstoffzellen und Batterie und gewährleistet so hohe Effizienz sowie überzeugende Fahrleistungen.

(Die technischen Daten entnehmen Sie bitte dem beiligenden Dokument.)