Uhr

Neuer Toyota Yaris glänzt mit günstigen Unterhaltskosten

Niedrige Versicherungseinstufungen dank reparaturfreundlicher Konstruktion

Köln. Der ab Januar 2006 in Deutschland erhältliche neue Toyota Yaris bietet nicht nur höchste Qualität und ein hervorragendes Preis-/Wertverhältnis, sondern überzeugt auch durch geringe Unterhaltskosten. Dazu tragen sowohl die sparsamen und umweltfreundlichen Motoren wie auch die sehr günstigen Versicherungsprämien bei. So wurde der neue Yaris jetzt in der Vollkasko in die Klassen 11 (1.0-Liter VVT-i, 51 kW/69 PS), 12 (1.3-Liter VVT-i, 64 kW/87 PS) und 13 (1.4 D-4D, 66 kW/90 PS) eingestuft.

Während die Kosten für Haftpflicht und Teilkasko vom Fahrer abhängen, kann ein Automobilhersteller auf die Vollkaskoeinstufungen selbst einwirken. Beim neuen Toyota Yaris stand ein reparaturfreundlicher Aufbau im Lastenheft daher ganz oben. So wurde zum Beispiel der Vorderbau so konstruiert, dass sich der dahinter liegende Kühler bei einem Aufprall mit bewegt und so vor Beschädigungen besser geschützt ist. Verstärkungen aus extrem zugfestem Stahl am vorderen wie hinteren Stoßfänger tragen zusätzlich dazu bei, dass kleinere Unfälle nicht mit hohen Folgekosten verbunden sind.

Ein weiteres Beispiel für die reparaturfreundliche Konstruktion des neuen Yaris ist die Position der Motorhaube. Sie wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um einige Zentimeter nach hinten versetzt, so dass sie bei kleineren Crashs nicht mit beschädigt wird. Gleichzeitig verwendet Toyota beim Vorderbau Energie absorbierende Materialien, um die Beine von Fußgängern bei einem Zusammenprall besser zu schützen. Ausgerüstet mit einem kompletten Sicherheitspaket peilt der Yaris so fünf Sterne im Euro NCAP-Test und drei Sterne beim Fußgängerschutz an.