Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Mehr Komfort für den Toyota Auris Touring Sports

Umfangreiches Zubehör zum Marktstart

Dachbox Querträger
  • Individuelle Zubehörpakete
  • Mit Hotspot voll vernetzt ins Internet
  • Große Auswahl an Navigationssystemen
Köln. Der neue Toyota Auris Touring Sports vervollständigt ab 15. Juli die beliebte Auris Baureihe: Neben Benzin- und Dieselmotoren wird erstmals für einen Kompaktklasse-Kombi ein Hybridantrieb angeboten. Zum Marktstart können Kunden aus einem umfangreichen Zubehörprogramm mit vielen praktischen und komfortablen Lösungen wählen.

Wer auf Hightech im Auto nicht verzichten will, kommt ebenso auf seine Kosten wie Vielfahrer und Liebhaber eines individuellen Designs. Der Toyota Partner hält spezielle Zubehörpakete bereit. Sportlich schick geht es mit dem zu Preisen ab 475 Euro erhältlichen „Sport und Design“-Paket zu. Es umfasst zwei Einstiegsleisten in Aluminium, vier Chrom-Zierleisten für die Seite und eine für das Heck sowie einen Ladekantenschutz aus poliertem Edelstahl. Für den sicheren Transport sorgt das gleichnamige Paket, das ab 1.002 Euro angeboten wird: Neben einer Anhängezugvorrichtung mit horizontal abnehmbaren Kupplungskugel gehören Querträger, eine Kofferraumschalenmatte aus Kunststoff und ein Ladekantenschutz zum Serienumfang. Das ab 897 Euro verfügbare „Geschäftskunden“-Paket umfasst neben dem Ladekantenschutz und Aluminium-Einstiegsleisten das Navigationssystem Toyota Touch&Go.

Der Vertragshändler offeriert darüber hinaus verschiedene Einzeloptionen: Mit dem Toyota Hotspot müssen die Insassen des Auris Touring Sports auch während der Autofahrt nie mehr auf das Internet verzichten. Sie können gleich mehrere WiFi-fähige Geräte wie Laptops und Tablets mit dem mobilen Internet im Fahrzeug verbinden. Das System ist für beliebige GSM-Betreiber offen und unterstützt sowohl 2G- als auch 3G-Netze, es ist lediglich eine SIM-Karte erforderlich. Das Auto kümmert sich um die Energieversorgung, sodass sich die Geräte-Batterie nicht entlädt. Der leicht per Knopfdruck ein- und ausschaltbare Hotspot ist zu einem Preis von 330 Euro erhältlich.

Den richtigen Weg weist eines der drei verfügbaren Navigationssysteme. Das SD-Navigationssystem TNS350 kostet 870 Euro und umfasst unter anderem einen 5,8 Zoll großen Farbmonitor mit Touchscreen-Funktion, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie eine AUX- und eine USB-Schnittstelle. Das ausschließlich in Verbindung mit dem Audiosystem Toyota Touch erhältliche Navigationssystem Touch&Go™ bietet vier Möglichkeiten, um ein Navigationsziel auszuwählen: Neben der klassischen Adresseingabe kann die Adresse online via Google Local Search gesucht, via Googles Send-To-Car-Funktion direkt vom Computer ins Auto übertragen oder aus den im Mobiltelefon hinterlegten Kontakten übernommen werden. Der Preis beträgt 730 Euro. Für weitere 300 Euro erhält man mit Toyota Touch&Go Plus außerdem eine erweiterte Sprachsteuerung für die Adresseingabe und Musikauswahl. Eingehende SMS werden vorgelesen und im Preis sind darüber hinaus sechs kostenfreie Updates inbegriffen.

Für ein stilvolles Ambiente im Innenraum sorgt die zu einem Preis ab 215 Euro verfügbare Fußraum-Beleuchtung. Sobald die Fahrertür geöffnet wird, tauchen blaue LEDs den Innenraum in ein dezentes Licht. Die perfekte Ergänzung sind die Einstiegsleisten aus Aluminium. Sie kosten 68 Euro für die Hybridvariante, ansonsten 85 Euro. Weitere optische Akzente setzen die Seiten-Chrom-Zierleisten, die im Vierer-Set für 199 Euro erhältlich sind, sowie die 99 Euro teure Chromzierleiste für das Heck. Toyota Kunden finden beim Vertragshändler zu Preisen ab 169 Euro außerdem eine große Auswahl an Leichtmetallfelgen in verschiedenen Designs.

Um am Glanz ihres neuen Toyota Auris Touring Sports langfristig Freude zu haben, können sich Autofahrer für das Toyota ProTect System entscheiden. Außen versiegelt eine keramikartige, gehärtete Schicht Lack und Metallteile dauerhaft, so dass sie widerstandfähig und wasserabweisend sind. Leichtmetallräder werden wirksam vor Brems- und Straßenstaub sowie Wettereinflüssen geschützt. Im Innenraum können Verunreinigungen und der alltägliche Schmutz den Textilien nichts mehr anhaben. Letztlich dient dieser Schutz auch dem Werterhalt. Der Preis beträgt 119 Euro für die Lackversiegelung und ca. 26 Euro pro Felge für den Leichtmetallfelgenschutz. Der Innenraum erhält für 44 Euro den Schutzbezug.
Download | 45,52 MB