Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Heide Ecker-Rosendahl fährt Prius

Ehemalige Weltklasseathletin vom Spritsspartalent überzeugt

Toyota Logo
Köln. Ab sofort setzt Heide Ecker-Rosendahl auf das Spritsparpotenzial des Toyota Prius. Die ehemalige deutsche Weltklasseathletin aus Leverkusen entschied sich jetzt privat für das Hybridfahrzeug. Mitte Juni nahm sie ihr umweltschonendes Automobil entgegen.

"Mein Mann ist Amerikaner. Dementsprechend oft halten wir uns in seiner Heimat auf. Den Toyota Prius nutzen wir dabei oft als Leihwagen und schon beim ersten Mal waren wir von dessen Qualitäten überzeugt", sagte Rosendahl nach der Fahrzeugübergabe. "Ohnehin liegt uns die Umweltverträglichkeit eines Fahrzeugs am Herzen. Also war uns klar: Der Neue muss ein Prius sein."

Die einstige Weltrekordhalterin in den Leichtathletikdisziplinen Weitsprung und Fünfkampf gewann bei den Olympischen Spielen 1972 in München zwei Goldmedaillen (Weitsprung und 4 x 100 Meter Staffel) und eine Silbermedaille (Fünfkampf). 1970 und 1972 wurde sie zudem von den deutschen Sportjournalisten zur Sportlerin des Jahres gewählt.

Eine wachsende Fangemeinde ist vom Spritspartalent des Toyota Prius überzeugt. Mehr als eine Million verkaufte Einheiten machen die Mittelklasse-Limousine zum erfolgreichsten Auto mit Hybridantrieb weltweit. Mit einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 4,3 Liter Benzin je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 104 Gramm je Kilometer setzt der Prius den Maßstab in puncto Umweltverträglichkeit. Dabei überzeugt der 82 kW/113 PS starke Hybrid-Vorreiter ebenso mit großem Alltagskomfort wie mit seinem hohen aktiven und passiven Sicherheitsniveau.
Download | 3,89 MB