Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Großer Andrang an der Teststrecke

Der Toyota Prius Plug-in Hybrid auf der eCarTec in München

Toyota Prius Plug-in Hybrid
  • Ladesäulenhersteller Castellan präsentiert den neuen Prius Plug-in Hybrid
  • Erster Toyota mit zusätzlicher externer Auflademöglichkeit
  • Seit 6. Oktober zu Preisen ab 36.200 Euro erhältlich
Köln. Alle wollen den neuen Toyota Prius Plug-in Hybrid fahren. Auf der der eCarTec in München, der 4. Internationalen Leitmesse für Elektro- und Hybrid-Mobilität vom 23. Oktober bis 25. Oktober 2012, stehen die Besucher Schlange beim Ladesäulenhersteller Castellan. Der Grund: Im neuen Hybrid können an der eCarLiveDrive-Teststrecke des Toyota Kooperationspartners Probefahrten absolviert werden. Am ersten Messetag gab es bereits 60 Fahrten mit dem innovativen Fahrzeug, das sich an einer haushaltsüblichen Steckdose extern aufladen lässt.

"Wir können den Andrang kaum bewältigen, während die Probefahrt-Anfragen bei den Herstellern reiner Elektrofahrzeuge eher spärlich sind. Dies deutet darauf hin, dass unser alltagstaugliches Konzept bei den Verbrauchern ankommt", so Bobenton Parameswaran als Fahrzeug Präsenter von Toyota.

Der Prius Plug-in Hybrid ergänzt seit dem 6. Oktober 2012 die Toyota Vollhybridfamilie. Der erste Toyota mit zusätzlicher externer Auflademöglichkeit, kompakten Lithium-Ionen-Batterien und bis zu 25 Kilometer rein elektrischer Reichweite verbraucht neben 5,2 kWh Strom lediglich 2,1 Liter Treibstoff auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 49 g/km entspricht. Er ist mit vielen serienmäßigen Komfort-Features zu Preisen ab 36.200 Euro erhältlich.

Die Firma Castellan produziert aufmerksamkeitsstarke Ladesäulen für die Toyota Händlerbetriebe. Als Besonderheit gilt dabei die stolperfreie Kabelzuführung zum Fahrzeug.
Download | 14,88 MB