Uhr

Geräumig, kraftvoll und effizient: Der neue Toyota Proace Max

Einstieg ins Marktsegment der großen Nutzfahrzeuge

Toyota

Das Wichtigste in Kürze

  • Großer Transporter mit Diesel- und Elektromotor
  • Kastenwagen in 3 Längen, 3 Höhen und mit verschiedenen Tonnage-Klassen
  • Bis zu 17 Kubikmeter Ladevolumen
  • Außerdem Doppelkabine, Pritsche, Kipper und Fahrgestell im Angebot

Impressionen

Köln. Mit dem neuen Proace Max steigt Toyota in das Segment der großen Nutzfahrzeuge ein. Das Modell überzeugt durch maximale Ladekapazität und effiziente Antriebe.

Der Proace Max ist das größte Mitglied der Toyota Transporter-Familie, die bereits den Proace (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,4-6,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 221-171 g/km. Werte nach WLTP) und dessen kompaktes Schwestermodell Proace City (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,6-5,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 171-143 g/km. Werte nach WLTP) umfasst. Alle drei Modelle offeriert Toyota künftig mit Dieselmotoren und einem Elektroantrieb und unterstreicht damit seinen Multi-Technologie-Ansatz, um unterschiedlichsten Nutzerbedürfnissen und regionalen Anforderungen gerecht zu werden.

Der Proace Max überzeugt nicht nur durch Leistung, sondern auch durch ein geschärftes Design. Hier sticht vor allem die markante Fahrzeugfront heraus, wo sich ein mattschwarzer Kühlergrill bis zu den farblich abgestimmten vorderen Stoßfängern erstreckt. Voll-LED-Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer mit Abbiegefunktion (ausstattungsabhängig) runden das Erscheinungsbild in der Ausstattungslinie Comfort ab.

Im Interieur findet sich ausstattungsabhängig ein digitales 7-Zoll-Kombiinstrument, das alle wichtigen Informationen anzeigt. Über den serienmäßigen 5-Zoll Touchscreen lässt sich das Multimediasystem schnell und unkompliziert bedienen. In Verbindung mit einem Navigationssystem ist ein hochauflösender 10-Zoll Touchscreen inklusiver Smartphone-Einbindung per Apple Car Play und Android Auto an Bord. Ablagemöglichkeiten und Getränkehalter steigern die Praktikabilität im Arbeitsalltag, während stilvolle Chromapplikationen für ein hochwertiges Erscheinungsbild sorgen.

Vielseitigkeit und herausragende Ladekapazität

Als größtes Toyota Professional Modell ist der Proace Max in sechs Konfigurationen erhältlich: Kunden können aus zwei Radständen (3.450 Millimeter und 4.035 Millimeter), drei Längen (5.413 Millimeter, 5.998 Millimeter und 6.363 Millimeter) und drei Höhen (2.254 Millimeter, 2.524 Millimeter und 2.764 Millimeter) wählen und sich so das ideale Fahrzeug für die eigenen betrieblichen Bedürfnisse zusammenstellen. Das Ladevolumen beträgt zehn bis 17 Kubikmeter. Letzteres ist genug Platz, um fünf Europaletten zu transportieren.

Neben dem Kastenwagen ist der Proace Max auch als Fahrgestell für vielfache Aufbauten, als Pritschenwagen und als Kipper erhältlich – jeweils als Einzel- oder Doppelkabine mit insgesamt bis zu 7 Sitzplätzen.

Das Gesamtgewicht liegt je nach Konfiguration zwischen 3.300 Kilogramm und 3.500 Kilogramm für den dieselbetriebenen Proace Max und bis zu 4.250 Kilogramm für den batterieelektrischen Proace Max.

Alle Varianten überzeugen durch hohe Zuladung und Anhängelasten. Der batterieelektrische Proace Max gehört mit einer Nutzlast von 1.500 Kilogramm und einer Anhängelast von 2.400 Kilogramm, je nach Konfiguration, zu den Spitzenreitern seiner Klasse. Bei Dieselfahrzeugen sind bis zu 1.425 Kilogramm Nutzlast und 3.000 Kilogramm Anhängelast möglich, je nach Kombination von Länge und Höhe.

Die große Laderaumöffnung mit 1.562 Millimetern Breite und bis zu 2.030 Millimetern Höhe, die niedrige Ladekante und die sich über die ganze Höhe erstreckenden Hecktüren, die sich erstmals bei Toyota um bis zu 270 Grad öffnen lassen, vereinfachen dabei das Be- und Entladen. Die seitliche Schiebetür lässt sich bis zu einer komfortablen Breite von 1,25 Metern öffnen

Antriebsoptionen

Bei der vollelektrischen Variante des Proace Max kommt ein Elektromotor mit 200 kW/272 PS und 410 Nm Drehmoment zum Einsatz, mit dem der Transporter selbst die größten Herausforderungen meistert. Mit einer Reichweite von bis zu 420 Kilometern (WLTP kombiniert, vorläufige Angabe*) ist er für den alltäglichen Arbeitseinsatz bestens gewappnet. Dem Fahrer stehen drei Fahrmodi (Eco, Normal und Power) zur Wahl, zwischen denen er die passende Balance aus Leistung und Reichweite wählen kann.

Die leistungsstarke 110-kWh-Batterie lässt sich an einem Schnellladesystem in nur 55 Minuten auf 80 Prozent aufladen. Alternativ lässt sich der Proace Max mit einer Ladeleistung von 11 kW bequem über Nacht oder während längerer Pausen aufladen.

Alternativ ist der Proace Max mit einem effizienten Euro 6E-Dieselmotor erhältlich, der wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Achtgangautomatik zur Verfügung steht. Je nach Ausführung leistet der Motor zwischen 88 kW/120 PS und 132 kW/180 PS bei CO2-Emissionen von gerade einmal 198 g/km (WLTP kombiniert, vorläufige Angabe*).

Personalisierung und Zubehör

Als Fahrgestell bietet der Proace Max vielseitige Möglichkeiten für individuelle Umbauten. Dafür steht das Modell wahlweise als Plattform oder auch mit freiliegendem Leiterrahmen zur Auswahl. Beide Ausführungen sind mit einer Standardlänge von 5.943 Millimetern oder einer längeren Version von 6.308 Millimetern erhältlich, auf Wunsch auch mit zweiter Sitzreihe. Die umfangreiche Zubehörliste erweitert die Möglichkeiten für maßgeschneiderte Lösungen nochmals.

Strapazierfähige Verkleidungen aus Holz oder Kunststoff schützen Boden, Radkästen und Seitenwände des Kastenwagens vor Abnutzungen im täglichen Gebrauch. Über praktische Befestigungsschienen und Ladegurte lässt sich Ladung sicher festzurren. Der Laderaum kann individualisiert werden, z.B. mit Regaleinbauten mit den zum jeweiligen Einsatzzweck passenden Einsätzen.

Für noch mehr Stauraum sorgen eine Dachgalerie oder ein Dachgepäckträger, die über eine Leiter an der Hecktür zugänglich sind.

Toyota Safety Sense

Der Proace Max ist serienmäßig mit einem umfangreichen Angebot an aktiven und passiven Toyota Safety Sense Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Dazu zählt beispielsweise ein Seitenwind-Assistent, der das Fahrzeug stabilisiert und sicher in der Spur hält.

Im Falle eines Unfalls zeichnet der Ereignisdatenspeicher wichtige Informationen über den Zustand vor, während und nach einer Kollision auf. Dies schafft im Ernstfall volle Transparenz und Klarheit.

Der neue Stauassistent erweitert die adaptive Geschwindigkeitsregelung. Damit kann der Fahrer im stockenden Verkehr die Füße von den Pedalen nehmen, während das Fahrzeug einen sicheren Abstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern einhält. Bis zu 16 Sensoren rundum ermöglichen ein sicheres Manövrieren in enge Parklücken.

Toyota Smart Connect

Je nach Ausführung ist die neueste Multimedia-Plattform, mit intuitiver Bedienung und bester Übersicht über ein 10-Zoll-Touchscreen mit HD-Auflösung an Bord.

Die Cloud-basierte Navigation optimiert die Reiseplanung mit minutengenauen Echtzeit-Informationen über Verkehrsereignisse und Verspätungen.

Smartphones lassen sich kabellos via Android Auto und Apple CarPlay in das Multimedia-System einbinden. Über die Smartphone-App „Connected Services“ können Besitzer ihr Fahrzeug aus der Ferne ent- und verriegeln sowie schon vor dem Start die Klimaanlage aktivieren.

Die MyToyota Smartphone-App ermöglicht Zugriff auf weitere vernetzte Dienste und nützliche Informationen über das Fahrzeug, einschließlich Daten zu Kilometerstand, Geschwindigkeit und Beschleunigung sowie Erinnerungen an fällige Wartungsarbeiten.

Europäische Produktion

Mit dem neuen Proace Max vertieft Toyota seine Zusammenarbeit mit Stellantis. Die Partnerschaft wurde im Jahr 2012 begründet und ermöglicht es beiden Unternehmen, Entwicklungs- und Produktionspotenziale zu optimieren. Der Proace Max wird in den Stellantis-Werken in Gliwice, Polen, und Atessa, Italien, produziert. Markstart des Transporters ist für das 2. Halbjahr 2024 vorgesehen.

Wichtige Information

Sustainable Development Goals (SDG) - Ziele für nachhaltige Entwicklung
Mobilität für alle: Die Toyota Motor Corporation entwickelt und produziert innovative, sichere und hochwertige Produkte und Services, um allen Menschen die Freude einer uneingeschränkten Mobilität zu bieten. Wir erreichen unsere Ziele nur dann, wenn wir unsere Kunden, Partner, Mitarbeiter und die Gesellschaften unterstützen, in denen wir tätig sind. Seit unserer Gründung im Jahr 1937 arbeiten wir an einer sichereren, nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft. Auch heute – während wir uns zu einem Mobilitätsunternehmen wandeln, das Technologien für Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung entwickelt – bleiben wir unseren Leitprinzipien und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verpflichtet. Damit wollen wir zu einer besseren Welt beitragen, in der sich jeder frei bewegen kann.

SDG-Initiativen: https://global.toyota/en/sustainability/sdgs