Für Japan-Fans und Petrol-Heads: Toyota Thementag feiert spektakuläre JDM-Modelle

Toyota Collection präsentiert die schnelle, schrille und schöne Autowelt des Fernen Ostens

802 0246

Das Wichtigste in Kürze

  • Public Opening mit freiem Eintritt am Samstag, 3. August, von 10 bis 14 Uhr
  • Aufregende Sportwagen, seltene Coupés und luxuriöse Limousinen made for Japan
  • JDM-Fan-Treffen und Experten-Führungen zu allen Highlights der Toyota Collection

Köln. Toyota feiert die Fahrkultur im Land der aufgehenden Sonne. Beim JDM-Day (Japanese Domestic Market) in der Toyota Collection am Samstag, 3. August, werden die Herzen aller Japan-Fans höherschlagen. Von 10 bis 14 Uhr zeigt der japanische Automobilhersteller in seiner Sammlung an der Deutschland-Zentrale in Köln (Toyota-Allee 2, 50858 Köln) rare und aufregende Fahrzeuge. Der Eintritt bei dem Thementag ist wie immer kostenfrei.

Faszination Fernost: Für alle Liebhaber der außergewöhnlichen japanischen Automobilkultur präsentiert Toyota die wichtigsten Highlights aus dem fast überwältigend großen, mehr als 80 Modellreihen umfassenden JDM-Programm der Marke. Darunter spektakuläre und kuriose Rechtslenker-Typen, die hierzulande oft nur Insidern bekannt sind, die aber alle von japanischen Vorlieben und Lebensgewohnheiten künden.

Dazu zählen clevere Karosseriekonzepte mit großem Raumangebot auf kleinster Grundfläche, luxuriöse Limousinen, starke Sportwagen, aufregende Flügeltürer sowie eine bunte Offroader-Szene. Nicht zu vergessen sind die Pionierleistungen bei alternativen Antrieben, Bordelektronik und zukunftsweisenden Sicherheitsausstattungen, die ebenfalls in den Toyota Modellen für den europäischen Markt Einzug hielten.

Zu den seltenen JDM-Fahrzeugen vor Ort gehören zum Beispiel ein Toyota Starlet Glanza V, ein Sprinter Trueno AE111 und ein Land Cruiser HJ61 in der Hochdachvariante. Auch die Tuningszene ist fester Bestandteil eines JDM-Thementags in der Toyota Collection.

Die aus allen Teilen Deutschlands und den Nachbarländern anreisende Toyota Community wird sich wieder zu einem Fantreffen vor der Ausstellungshalle versammeln und getunte sowie historische Raritäten zur Schau stellen. Für alle Besucher bietet sich dabei Gelegenheit zu Benzingesprächen und die seltene Möglichkeit, Details aus dem schillernden und schrillen Kosmos der Fahrzeuge kennenzulernen, die ursprünglich nur für den Fernen Osten bestimmt waren.

Wer noch mehr über die verzweigte Toyota Modellgeschichte erfahren möchte, sollte an einer Guided Tour durch die Toyota Collection teilnehmen. Bei diesen kostenfreien Führungen gehen Experten auf alle Meilensteine der rund 70 Modelle aus sechs Jahrzehnten umfassenden Sammlung ein. Hautnah zu erleben ist dabei nicht nur Japans erster Supersportwagen, der Toyota 2000 GT, sondern auch ein anderer Hingucker made for Japan: Das grell-grüne, kleine Coupé Toyota Sera mit weit aufschwingenden Schmetterlingstüren. Bei so vielen Erfahrungen und Eindrücken bleiben Hunger und Durst nicht aus, deshalb offeriert ein Cateringdienst eine Auswahl an schnellen Snacks.

Informationen über die Toyota Collection gibt es unter www.toyota-collection.de. Dort ist unter „Thementage“ auch die Registrierung für den kostenlosen Newsletter möglich, mit dem kein Termin verpasst wird. Schon jetzt das nächste Event zum Vormerken: Am Samstag, 7. September, dreht sich in der Toyota Collection alles um das Thema Hybridantrieb. Eine Erfolgsgeschichte, in der Toyota seit 22 Jahren die Vorreiterrolle besetzt und bereits über 13 Millionen Hybridfahrzeuge verkauft hat.