Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Fünf Prius Plug-In Hybridfahrzeuge für Belgien

Teilnehmer des Leasingprogramms stehen fest

Toyota Prius Plug-In
Zolder/Köln. Im Rahmen der Veranstaltung "Clean Week 2020" auf der belgischen Rennstrecke in Zolder hat Toyota jetzt die Namen von fünf belgischen Partnern bekannt gegeben, die am Leasingprogramm des Prius Plug-in Hybridfahrzeugs (PHV) teilnehmen. Das Einzelhandelsunternehmen Colruyt, der Telekommunikationsanbieter Telenet, der Unternehmensverband Agoria, die belgische Bundesverkehrsbehörde sowie Jos Delbeke, Leiter der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission, erhalten jeweils einen Prius Plug-in aus dem Leasingprogramm. Die Fahrzeuge werden Anfang Juli offiziell an die Partner übergeben und ihnen für drei Jahre überlassen.

Weltweit setzt Toyota rund 600 Einheiten des Prius Plug-in Hybrid in vergleichbaren Programmen ein. Die Fahrzeuge sollen hinsichtlich einer künftigen Großserienproduktion unter normalen Alltagsbedingungen getestet werden und Daten zur Funktionalität und Nutzbarkeit liefern. Rund 200 der weltweit 600 Exemplare werden in 18 europäischen Ländern eingesetzt. Die Mehrzahl davon in einem großangelegten Feldversuch, der Ende April in Straßburg begonnen hat.

Das Plug-in Hybridfahrzeug nutzt den bewährten Vollhybridantrieb des Toyota Prius, ergänzt um die Möglichkeit, die Batterien über herkömmliche Steckdosen aufladen zu können. Damit kombiniert der PHV das Beste aus zwei Welten: Auf kürzeren Distanzen, etwa im Stadtverkehr, kann der Prius Plug-in wie ein Elektrofahrzeug nahezu lautlos und vollkommen emissionsfrei betrieben werden, auf längeren Strecken bietet der Antrieb alle Vorzüge des Toyota Vollhybridsystems einschließlich ausgezeichneter Fahrleistungen und geringer Emissionen. Toyota ist überzeugt, dass die Verbrauchseffizienz des PHV alle anderen derzeit verfügbaren Großserienfahrzeuge übertreffen wird. Auf Basis der dritten Modellgeneration des Prius ist der neue Prius Plug-in Hybrid mit Lithium-Ionen-Batterien ausgerüstet und weist laut Europäischem Fahrzyklus CO2-Emissionen von lediglich 59 g/km auf.
Download | 380,69 MB