Uhr

Die sportlichste Art Corolla zu fahren

Toyota Corolla TS Compressor bringt Rennsport in die Serie

Impressionen

Köln. Toyota und Motorsport: zwei Welten, die sich bestens ergänzen. Jüngstes Beispiel ist der neue Corolla TS Compressor. Entwickelt in Köln unter Federführung der Toyota Motorsport GmbH sorgte der 225 PS / 165 kW starke Kompaktsportler schon auf der Motorshow in Essen für Aufsehen. Passend zum Saisonstart der Motorsportaktivitäten Ende März kommt der Corolla TS Compressor zu Preisen ab 29.700 € nun in den Handel.

Die sportlichste Art Corolla zu fahren wurde seit zwei Jahren bei der Toyota Motorsportdivision TTE entwickelt. Der drehfreudige 1,8 VVTL-i Motor des Corolla TS bekommt mittels Kompressoraufladung eine deutliche Leistungsspritze von 33 PS auf nunmehr 165 kW / 225 PS. Wie gehabt liegt diese Spitzenleistung bei 7.800 Umdrehungen an. Vor allem macht sich die Aufladung aber beim Drehmoment bemerkbar. Während der TS seine Leistung überwiegend der Drehfreude verdankt und 180 Nm bei 6.800 Umdrehungen realisiert, bringt der TS Compressor satte 230 Nm bei 3.600 Umdrehungen zur Verteilung an die Zahnräder. Daraus ergibt sich ein völlig anderer Fahrcharakter. Der Compressor liefert schon bei niedrigen Drehzahlen reichlich Kraft und lässt sich daher auch ausgesprochen schaltfaul fahren. Dabei offeriert der Corolla TS Compressor jedoch jederzeit üppige Reserven für einen kräftigen Antritt.

Die Beschleunigung erfolgt gleichmäßig und bullig über das gesamte Drehzahlband. Den Prestigesprint aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der sportlichste Corolla in 6,9 Sekunden. Ein Wert, der ihn in die Spitzengruppe der potenten Kompaktsportler bringt. Erst bei 235 km/h setzen Luftwiderstand und Getriebeübersetzung dem Vorwärtsdrang ein Ende. Damit ist der TS Compressor letztlich 10 km/h schneller als der normale TS. Trotz dieser
im Bereich potenter Sportwagen angesiedelten Fahrleistungen erweist sich der Compressor an der Tankstelle als fast so genügsam wie ein ziviler Corolla und gibt sich mit 9 Litern je 100 Kilometer Fahrspaß zufrieden.

Damit die Kraft auch sicher auf die Straße kommt, hat Toyota das Fahrwerk des TS Compressor kräftig überarbeitet. Eine Fahrwerksabstimmung mit speziellen Federn/Dämpfern, eine Aluminium-Domstrebe für die Vorderachse und Karosserieverstärkungen im Heck gewährleisten Fahrstabilität und Fahrspaß in jeder Situation. Den Kontakt zur Straße halten Reifen im Format 215/45 R17, die auf formschönen 17 Zoll Leichtmetallfelgen montiert sind.

Äußerlich unterscheidet sich der Corolla TS Compressor vom normalen Corolla TS durch einen TTE-Doppelendrohr Sportauspuff, Front- und Dachspoiler, eine neue Heckschürze mit eingesetzten Gittern, dem TTE Compressor Emblem und größeren Rädern. Auch das Interieur ist nochmals sportlicher als beim TS. Ein spezielles, griffiges Sport-Lederlenkrad, ein Lederschaltknauf und ein Handbremshebel mit abgesetzten Nähten in grau sorgen für einen Hauch von klassischer Rennatmosphäre.

Der Corolla TS Compressor wird als 3- und 5-Türer angeboten. Als Sonderausstattung ist das Multivisions-, Audio- und DVD-Navigationssystem mit 6,5"-Farbmonitor und Touchscreen-Funktion erhältlich. Den Kunden stehen mit magmarot, polarsilber metallic, carbongrau mica metallic und mysticschwarz mica die gleichen Farben zur Wahl wie den Käufern des TS.