Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Deutschlands günstigste Kleine

Toyota Modelle überzeugen mit den geringsten Kosten

08 Toyota Aygo
  • „Auto Bild“ und „Flottenmanagement“ haben verglichen
  • Aygo kostet nur 0,26 Euro pro Kilometer
  • Yaris ist günstigstes Fahrzeug seiner Klasse
Köln. Zwei Vergleichstests, ein Ergebnis: Der Toyota Aygo ist Deutschlands günstigstes Auto. Der Kleinstwagen verursacht die geringsten Kosten pro Kilometer. Zu diesem Ergebnis kommen die Zeitschriften „Auto Bild“ (Ausgabe 17/2013) und „Flottenmanagement“ (2/2013) unabhängig voneinander in aktuellen Vergleichstests mit den Restwert-Ermittlern von Schwacke. Auch der Toyota Yaris überzeugt in seiner Klasse.

Die beiden Rankings berücksichtigen die Kosten für den Kauf eines neuen Fahrzeugs sowie für die Nutzung. Der Toyota Aygo überzeugt in beiden Bereichen: Er hat einen niedrigen Anschaffungspreis und einen vergleichsweise geringen Wertverlust. Bei einem Kraftstoffverbrauch von 4,3 Litern in der Basisversion fallen auch die Betriebskosten niedrig aus. Bei einer fünfjährigen Haltedauer mit einer Jahreslaufleistung von 15.000 Kilometern kostet der Aygo laut „Auto Bild“ nur 0,26 Euro pro Kilometer. Es ergeben sich demnach Gesamtkosten von nur 19.304 Euro – ein absoluter Spitzenwert, an den kein anderes Fahrzeug herankommt. Der Zweitplatzierte ist bereits 759 Euro teurer.

Auch im Test der Zeitschrift „Flottenmanagement“ landet der Kleinstwagen klar an der Spitze: Bei einer Laufleistung von 45.000 Kilometern in drei Jahren belaufen sich die Gesamtkosten auf 13.808,44 Euro. Sie liegen damit rund 650 Euro unter den Kosten des zweitplatzierten Modells. Der Toyota Yaris ist ebenfalls ein Sparkönig: Der Kleinwagen verursacht laut „Flottenmanagement“ Kosten von 0,43 Euro pro Kilometer – ein Bestwert in seiner Klasse. Für Anschaffung und Nutzung zahlen Autofahrer demnach insgesamt 19.230,22 Euro und somit mindestens 475 Euro weniger als bei anderen Modellen.
Download | 28,22 MB